DER Jakobsweg-Blog


Persönlich. Informativ. Am Puls des Weges. Willkommen auf dem Jakobsweg-Blog!

Das Gesicht hinter dem Jakobsweg-Blog

Das Gesicht hinter dem Jakobsweg-Blog

Hi, ich bin Christoph. Meine Pilgerreise auf dem Jakobsweg hat mein Leben verändert. Es hätte vielleicht auch jede andere Reise sein können, aber es war nun mal der Jakobsweg.

Der Jakobsweg ist der bekannteste Pilgerweg der Welt. Er führt von sämtlichen Startpunkten aus (u.a. in Spanien, Portugal, Frankreich und Deutschland) bis zur berühmten Kathedrale in Santiago de Compostela, zum Grab des Apostel Jakobus.

Neben religiösen Motiven treiben viele der heutigen PilgerInnen auch spirituelle Beweggründe, Sinnsuche sowie Abenteuerlust dazu, mehrere Wochen nur mit einem Rucksack bepackt über hunderte Kilometer zu Fuß zu gehen – so auch mich seit 2014.

Wenn dich dieser besondere Fernwanderweg auch ruft, dann bist du hier richtig.

Lass dich inspirieren & informieren bei der Vorbereitung auf eine Reise, die dein Leben vielleicht nachhaltig verändern könnte!


Dieser Blog ist bekannt aus…

Der Jakobsweg Blog ist bekannt aus diesen Medien


Pilgern während Corona: Aktuelles

(Update August 2021)

Der Jakobsweg erwacht ganz langsam wieder zum Leben – jedoch leider immer wieder noch mit Einschränkungen! Aktuelle Informationen zur Lage auf den Wegen in Spanien und Portugal, sowie zu den Einreise-Regelungen im Artikel Pilgern während Corona.


Newsletter

Einmal im Monat Neuigkeiten, Reiseberichte und Ausrüstungstipps rund um den Jakobsweg ins Postfach bekommen – hier kannst du dich für meinen kostenlosen Jakobsweg-Newsletter anmelden:

Newsletter Jakobsweg


Erfahrungen vom Jakobsweg:

Foto von mir auf dem Jakobsweg in Nordspanien am Meer

Als Pilger auf dem Jakobsweg (Küstenweg), ohne festen Wohnsitz, ohne Rückzugsmöglichkeit, lebe ich intensiver, mutiger, gefährlicher. Glücklicher.

Niemals sonst gebe ich mich dem Leben so vollkommen hin, bin so präsent und bereit für alles, was es mir zu zeigen hat. Erst wenn ich alle Sicherheiten und Fluchtwege verbanne, bin ich wirklich bereit, dem Leben ganz ins Auge zu schauen und alles zu nehmen und an mich ranzulassen. Alle Höhen und Tiefen, Schmerz und Schönheit. Und niemals sonst werde ich so viel und so schnell wachsen, so von pulsierendem Leben durchdrungen sein, wie in dieser Zeit, auf einer solchen Reise.”

(Erkenntnisse nach meiner ersten Reise auf dem Küstenweg Camino del Norte im Frühjahr 2014, Auszug aus meinem Reisebericht. Mehr über mich hier.)


Die wichtigsten Jakobswege & ihre Länge

Es gibt nicht nur den einen Jakobsweg. Es gibt viele Jakobswege – in ganz Europa: Spanien, Portugal, Deutschland. Der bekannteste Weg ist der Camino Francés. Doch auch die anderen Pilgerwege haben ihre ganz besonderen Reize. Erhalte hier einen Überblick über die Länge der Jakobswege: 

Karte der Jakobswege durch Europa


Packliste für den Jakobsweg

Keine Pilgerreise ohne ordentlich gepackten Rucksack. Doch worauf kommt es beim Packen für eine mehrwöchige Fernwanderung an?! Was kommt mit, was bleibt daheim? Ich teile meine Erfahrungen von über 1.500 Kilometern Jakobsweg mit dir – alles zu Wanderschuhen, Wandersocken & Co.: Die Jakobsweg-Packliste:

Packliste Jakobsweg


Der spanische Jakobsweg Küstenweg Camino del Norte

Der Küstenweg Camino del Norte in Spanien war mein persönlich allererster Pilgerweg. Er ist nicht der bekannteste – doch einer der schönsten. Die 800 Kilometer durch die grüne, bergige Landschaft Nordspaniens sind herausfordernd und beglückend. In diesem Artikel stelle ich dir den Camino del Norte vor:

Camino del Norte mein erster Jakobsweg


Der Jakobsweg (Küstenweg) in Portugal

Vor einigen Jahren war er  noch unter dem Radar. Nun ist der portugiesische Jakobsweg immer beliebter geworden. Kein Wunder: Der rund 240 Kilometer kurze Camino Portugues ist ein idealer Weg für kurze Ferien, Neulinge & Neugierige – in zwei Wochen machbar. Alles zum Jakobsweg in Portugal hier:

Jakobsweg Portugal


Camino Francés: Der klassische Jakobsweg

Wenn Menschen vom Jakobsweg sprechen, meinen sie oft den Camino Francés. Er ist der bekannteste Pilgerweg, führt von St. Jean Pied de Port an der Grenze zu Frankreich aus über 800 Kilometer bis zur Kathedrale nach Santiago de Compostela. Alles zum Kultweg – bekannt durch Hape Kerkeling u.a. – der Camino Francés:

Der Camino Frances durch Spanien


Jakobswege in Deutschland

Pilgern vor der eigenen Haustür: Auch in Deutschland gibt es viele Pilgerrouten, von deren Existenz du bis jetzt womöglich noch gar nichts wusstest. Pilgern in Deutschland ist anders, als in Spanien oder Portugal – doch nicht minder schön. Entdecke deine Heimat neu auf den Jakobswegen in Deutschland:

Jakobswege in Deutschland


eBooks von mir zur Inspiration & Vorbereitung

Seit 2014 war ich mehrmals und auf verschiedenen Wegen pilgern und bin sehr dankbar für diese Erfahrung. Um etwas zurückzugeben & anderen bei der Vorbereitung zu helfen, habe ich eBooks zur Inspiration & Vorbereitung auf den Jakobsweg verfasst: Überblick eBooks:

Jakobsweg eBooks zur Vorbereitung und Inspiration von mir


Reiseführer für unterwegs:

Die oben erwähnten Bücher von mir dienen primär zum Lust-machen und zur Planung deiner eigenen Pilgerreise. Für unterwegs dann empfehle ich dir die klassischen & bewährten Reiseführer und Pilgerführer für den Jakobsweg. Du hast die Wahl zwischen „gelbem“ & „roten“ Buch: Überblick Reiseführer

Pilgerführer Reiseführer für den Jakobsweg


Pilgerausweis beantragen: So geht’s

Der Pilgerausweis (auch Pilgerpass genannt) ist deine „Eintrittskarte für den Jakobsweg„. Denn mit diesem Dokument kannst in den Pilger-Unterkünften am Weg übernachten und in Santiago deine Pilgerurkunde bekommen. Hier steht, wie du den Pilgerausweis beantragen kannst:

Pilgerausweis für den Jakobsweg


Kosten für den Jakobsweg

Was kostet es, vier Wochen durch Spanien oder Portugal zu pilgern? Mit welchen Ausgaben für Ausrüstung, An- und Abreise, Essen und Trinken sowie Übernachten muss ich rechnen? In diesem Artikel teile ich meine Erfahrungen und gebe dir eine Beispiel-Kalkulation für die zu erwartenden Jakobsweg-Kosten:


Pilgerherbergen auf dem Jakobsweg

Typisch für den Jakobsweg ist es, in den – oft – wenig luxuriös ausgestatteten Pilgerherbergen zu übernachten. Warum diese spartanischen Unterkünfte dennoch einiges für sich haben, und was du zum Thema wissen darfst, habe ich hier aufgeschrieben im Artikel Übernachten auf dem Jakobsweg:

Übernachten auf dem Jakobsweg


Am Ziel: Santiago de Compostela

Die imposante Kathedrale in Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens ist das Ziel aller Pilgerwege: Hier endet der Jakobsweg. Die wichtigsten Fakten über die Stadt und einen Ort, der seit langer Zeit PilgerInnen aus aller Welt magisch anzieht, gibt es im Artikel zu Santiago de Compostela:

Santiago de Compostela


Weitere Artikel im Jakobsweg-Blog

Aktuelles zum Pilgern, persönliche Erfahrungsberichte von mir, interessanten Geschichten rund um den bekanntesten Pilgerweg der Welt: All das und die neuesten Artikel findest du hier im Jakobsweg-Blog:

Jakobsweg Blogartikel Beitragsbild


Eindrücke & Fotos:

Jakobsweg Fotos

Jakobsweg Collage

Das Foto zeigt eine Galerie vom Camino del Norte

Dies ist ein Foto, das die berühmte Kathedrale in Santiago de Compostela zeigt.