Geld abheben auf dem Jakobsweg

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Geld abheben auf dem Jakobsweg

Wenn du meinen Artikel zu den Kosten für den Jakobsweg gelesen hast, weißt du: Pro Tag ca. 28€, also pro Woche knapp 200€. Läuft man den kompletten Weg am Stück und ist vier bis fünf Wochen unterwegs, sind das knapp 1.000€.

Da du vermutlich (und am besten) nicht 1.000€ in bar fünf Wochen mit dir herumträgst, musst du zwischendurch Geld abheben.

Wie viel Bargeld sollte ich auf dem Jakobsweg mitnehmen?

Es kommt zwar nur äußerst selten vor, dass jemand beklaut wird auf dem Camino de Santiago – der Jakobsweg ist recht sicher.

Dennoch muss man es ja nicht drauf anlegen und Unmengen Bargeld mit sich führen. Zumal du das Geld ja auch selbst verlieren könntest.

Maximal 300€ Bargeld.

Ich würde dir daher raten, maximal 300€ Bargeld mit dir herum zu tragen, und zwischendurch frisches Geld am Automaten abzuheben.

Geld abheben auf dem Jakobsweg kannst du mit EC-Karte oder Kreditkarte tun.

Du hast bei der EC-Karte jedoch jedes Mal Gebühren von 3-6€. Das kann sich läppern über die Wochen.

EC-Karte oder Kreditkarte zum Geld abheben auf dem Camino?

Daher ist es ratsam, ausreichend Geld abzuheben, sodass du nicht alle zwei Tage die Gebühren berappen musst.

Ich selbst habe jeweils ca. 250€ abgehoben, damit komme ich auf jeden Fall eine Woche hin.

Oder aber ich habe meine Kreditkarte dabeigehabt und damit Geld abgehoben. Denn mit einer kostenlosen Kreditkarte sparst du dir die Gebühren.

Welche Kreditkarte eignet sich für den Jakobsweg?

Ich habe zwei Empfehlungen für Reise-Kreditkarten für dich, aus meiner eigenen Erfahrung heraus, und aus einer langen Recherche.

(Tipp: Beantrage die Kreditkarte, falls du noch keine besitzt, nicht erst drei Tage vor deiner Reise, sondern besser drei Wochen vorher, da die Kontoeröffnung ein paar Tage dauert. Mehr zum Ablauf und der Dauer findest du auf dieser Seite.)

Bewährt: Die DKB-Kreditkarte

Die Nr. 1 unter Reisenden ist weiterhin die Visa-Kreditkarte der DKB (-> hier kostenlos beantragen). Sie ist meine Empfehlung für den Jakobsweg in Spanien und Portugal und ich habe sie selbst.

Die Zeitschrift Finanztest hat sie kürzlich noch einmal als eine der wenigen „guten Kreditkarten“ gelobt.

Nachhaltig: Die Tomorrow-Kreditkarte

Eine noch recht wenig bekannte Alternative wäre die Tomorrow-Kreditkarte (-> hier kostenlos beantragen), falls dir das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt.

Ute vom bekannten Reiseblog bravebird hat sich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und diese grüne Kreditkarte hervorgehoben.


Details zu den besten Reise-Kreditkarten

Falls du noch mehr wissen möchtest, gebe ich dir nun zu beiden Empfehlungen noch mehr Hintergrundwissen, Fakten und Details:

Details zur DKB-Kreditkarte

Ich selbst nutze die DKB-Visa-Card seit 2014. Die Bedingungen, an die die Karte geknüpft sind, ändern sich immer wieder. Und leider hat auch die DKB-Kreditkarte – wie alle anderen – mit zunehmenden Einschränkungen zu kämpfen.

Sie ist dennoch nach wie vor die in meinen Augen beste Reise-Kreditkarte (hoffen wir, dass das noch länger so bleibt).

Meine Reise-Kreditkarte von der DKB.

Meine Reise-Kreditkarte von der DKB..

Ich versuche dir hier einen Überblick zu geben:

Vorteile:

  • Sie ist ohne Grundgebühr und ohne Jahresgebühr
  • Du gehst kein Risiko ein, egal ob du sie oft oder selten nutzt
  • Die Beantragung ist auch kostenlos
  • Zur DKB-Kreditkarte gehört ein kostenloses Girokonto
  • Du kannst damit auch in 2021 noch gebührenfrei Geld abheben auf dem Jakobsweg & weltweit (ab dem 2. Jahr aber nur noch bei einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro auf dem zugehörigen Girokonto)
  • Die DKB Visa Card ermöglicht kontaktloses Bezahlen
  • Kompatibel mit Google Pay / Apple Pay
  • Die DKB Kreditkarte ist vielfach ausgezeichnet, zuletzt in 2021 nochmal von Finanztest / Stiftung Warentest

Nachteile:

  • Wie alle Banken, hat auch die DKB vor einer Weile die Gebühren gehoben, allerdings (vorerst) in eingeschränkter Form (im Gegensatz zu den meisten anderen Banken):
  • Das bedeutet, dass du mit der DKB Kreditkarte auch in 2021 noch gebührenfrei Geld abheben kannst – aber nur noch dann, wenn du dein Konto regelmäßig nutzt.
  • Konkret musst du dafür ab dem 2. Jahr einen monatlichen Geldeingang von 700€ haben auf dem DKB Girokonto, was zur Kreditkarte dazugehört.

Zur Verdeutlichung noch ein Screenshot von der DKB-Seite:

DKB 2021 Screenshot

Fazit:

  • Nutzt du dein neues DKB-Konto aktiv, dann ist die DKB Visa Kreditkarte weiterhin eine echt gute Wahl.
  • Nutzt du dein Konto jedoch nicht, dann ist das mit dem gebührenfrei Geld abheben weltweit leider erstmal Geschichte ab dem 2. Jahr.
  • Du kannst die DKB-Visa-Kreditkarte hier kostenlos beantragen.


Details zur Tomorrow-Kreditkarte

Ute von bravebird hat sich die grüne Tomorrow-Kreditkarte genau angeschaut. Sie nennt Vor- und Nachteile, die ich hier für dich zusammenfasse:

Vorteile:

  • Transparenz, wenig Kleingedrucktes
  • Für jeden mit der Tomorrow-Karte ausgegebenen Euro schützt die Bank 1 m2 Regenwald
  • Die Kreditkarte, das Girokonto und die Tomorrow App sind für alle kostenfrei (inkl. Überweisungen, Lastschriften, Kontoauszüge)
  • Mit der kostenlosen Debit-Visacard kann man weltweit kostenfrei bezahlen und an allen VISA-Geldautomaten weltweit 3x im Monat (in Euro) kostenfrei Geld abheben

Nachteile:

  • Es gibt keine Möglichkeit, auf direktem Wege Bargeld einzuzahlen. Daher muss man entweder Geld bei einer Transfer-Bank mit entsprechender Gebühr einzahlen oder über einen Umweg (anderes Konto) das Geld auf das eigene Konto transferieren.
  • Konto ist nur über eine Handy-App zu führen, also aktuell nicht über einen Laptop oder PC.
  • Es gibt keinen Dispo. Man kann also nur das Geld nutzen, das tatsächlich drauf ist. Ändert sich aber lt. Webseite möglicherweise bald.
  • Auslandsüberweisungen in den Nicht-Euro Raum sind nicht möglich, soll aber kommen.

Zur Vertiefung noch ein Screenshot von der Tomorrow-Seite:

Tomorrow

Quelle: Tomorrow (Stand: Juli 2020)

Fazit:

  • Wenn dir Nachhaltigkeit am Herzen liegt, ist die Tomorrow-Kreditkarte vermutlich deine Wahl
  • Es sollte dir nichts ausmachen, dass du das Konto nur vom Handy aus steuern kannst
  • Wenn du überzeugt bist, kannst du die Tomorrow-Kreditkarte hier kostenlos beantragen.


Geldscheine und Münzen zum Bezahlen auf dem Jakobsweg

Weitere Tipps:

Wo kann ich die Kreditkarte sicher aufbewahren?

  • Viele Schlafsäcke haben eine kleine Sicherheitstasche innen auf Brusthöhe, wo du nachts dein Portemonnaie sicher verstauen kannst und es auf diese Weise direkt an deinem Körper hast. Alternativ und für tagsüber eignet sich z.B. eine kleine Bauchtasche, wie diese oder diese, die du unter der Kleidung tragen kannst
  • Ich selbst habe sie noch nicht, aber ich bin bei der Recherche für diesen Artikel auf sogenannte RFID-Blocker gestoßen. Diese Hüllen, wie diese TÜV-geprüfte, sollen verhindern, dass beim Vorbeigehen ganz einfach mit einem Datenscanner wichtige Daten aus deiner Kreditkarte ausgelesen werden können. Mehr dazu hier.

Was ist noch gut zu wissen?

  • Hebe auf dem Jakobsweg möglichst nur Geld an Automaten ab, die an eine gerade geöffnete Bankfiliale angebunden sind. So kannst du bei eventuellen Problemen direkt mit dem Personal sprechen.
  • In der Regel findest du auf den Tagesetappen und Längen von 25 Kilometern meist einen Geldautomat. Sollte dies mal nicht der Fall sein, wird in den Pilgerführern üblicherweise explizit darauf hingewiesen.

Was kann ich im Notfall tun?

  • Notiere dir irgendwo auf einem Zettel oder im Handy die Sperrnummer, falls dir deine Kreditkarte im Ausland abhanden kommt
  • Falls du – worst case – mal komplett ohne Kreditkarten, EC-Karte und Bargeld dastehen solltest & auch keinen Freund in der Nähe hast, gibt es immer noch eine Möglichkeit: Ein Bargeldtransfer über eine Western Union Bank.

Wie läuft das ab?

  1. Du bittest jemanden aus deiner Familie oder dem Freundeskreis darum, zu einer Filiale von Western Union zu gehen. Übrigens geht dies auch bei einigen Poststellen.
  2. Die Person zahlt dort einen Beitrag auf deinen Namen ein und erhält eine Bestätigungsnummer. Die Nummer gibt deine Vertrauensperson nun an dich weiter.
  3. Du wiederum kannst dann mit dieser Nummer und deinem Reisepass an einem Western Union Schalter  das Geld abholen. In der Regel funktioniert die Transaktion in wenigen Minuten. Trotzdem solltest du das nur im Notfall machen, da die Gebühren für diese Aktion der Situation entsprechend hoch sind.

Transparenz-Hinweis

Hinweis: Wenn du ein eines der oben genannten Konten über einen der Links auf dieser Seite eröffnest, bekomme ich eine kleine Provision. Du kannst damit also direkt diesen Blog unterstützen. Für dich bleibt die Konto-Eröffnung komplett kostenlos, es ist also eine Win-Win-Situation. Ich empfehle übrigens nur Produkte, die ich aus eigener Hand oder der von Vertrauten kenne und wo ich 100% dahinterstehe.

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.