Jakobsweg Karte

Jakobsweg Karte: Alles Wichtige & Kartenmaterial für den Jakobsweg

Jakobsweg-Karte: Die wichtigsten Jakobswege auf einer Karte für dich im Überblick. Plus: Was du zum Thema Kartenmaterial wissen musst.

Du interessierst dich für den Jakobsweg und willst dir ein Bild davon machen? Ein Blick auf die Karte hilft da oftmals viel mehr als tausend Worte. Daher habe ich für dich unten die große Jakobsweg-Karte eingeblendet.

Falls du dich mit dem Thema Pilgern noch nicht wirklich beschäftigt hast, wirst du von folgender Erkenntnis vielleicht überrascht sein:

Es gibt mehr als nur einen Jakobsweg!

Ja, mir ging es anfangs auch so, und so reagieren die meisten, wenn ich ihnen erzähle: Sie sind überrascht. Tatsächlich besteht der Jakobsweg nämlich genaugenommen aus einem ganzen Netz aus Wegen, das sich durch ganz Europa zieht.

Um dir das zu verdeutlichen, sind auf der Jakobsweg-Karte die wichtigsten Wege eingezeichnet. Santiago de Compostela, das berühmte Pilgermekka und Ziel, findest du ganz im Nordwesten Spaniens.

Wer z.B. in Deutschland aufbricht, wird über die Schweiz und Frankreich (oder direkt über Frankreich) nach Spanien laufen und erreicht so Santiago.

Jakobsweg Karte: Der Jakobsweg besteht aus einem ganzen Netz von Jakobswegen, wie diese Karte zeigt

Foto: By Manfred Zentgraf, Volkach, Germany [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons

Die wichtigsten Jakobswege

Folgende Jakobswege zählen zu den wichtigsten:

Warum alle von DEM Jakobsweg sprechen

Falls du dich nun fragst, warum dann alle von DEM Jakobsweg sprechen: Damit ist der Camino Francés gemeint. Das ist der populärste Jakobsweg, der von zwei Drittel aller Pilger gewählt wird und der sich im Laufe der Zeit immer mehr zum Jakobsweg schlechthin entwickelt hat. Auch Hape Kerkeling und Paulo Coelho, die bekannte Bücher über den Jakobsweg geschrieben haben, sind diesen Weg gegangen.

Wie die Karte des Jakobswegs zeigt, führt dieser Weg von St. Jean Pied de Port an der französisch-spanischen Grenze über 850 Kilometer bis nach Santiago de Compostela ganz im Nordwesten Spaniens.

Was du noch zum Thema Jakobsweg-Kartenmaterial wissen solltest

Was du noch wissen solltest und was dich vielleicht auch ein wenig überraschen wird, ist folgender Fact:

Anders als bei den üblichen Wanderwegen, geht man den Jakobsweg in der Regel nicht mit einer großen, faltbaren Wander-Karte. Sondern mit einem Pilgerführer, wo die Strecke in jeweils kleine Mini-Karten-Abschnitte heruntergebrochen ist.

Fpost1

Ein Grund dafür ist folgender: Der Jakobsweg ist meist sehr gut ausgeschildert (der Camino Francés mehr als perfekt, ein paar weniger bekannte Jakobswege dementsprechend auch noch mit der ein oder anderen Lücke, aber weitgehend schon).

Das Muschelzeichen und/oder der gelbe Pfeil leiten dich über Hunderte von Kilometern durch ein ganzes Land. Strenggenommen bräuchtest du meistens nicht mal ein Buch mitzunehmen, denn du gehst einfach immer der Markierung nach.

Quer durch ein ganzes Land, immer Pfeil & Muschel nach

Das ist schon Wahnsinn, wenn man sich das einmal überlegt: Fast 1.000 Kilometer einem Pfeil folgen durch ein ganzes Land. Und dazu findest du (mehr oder weniger) alle Dutzend Kilometer eine Pilgerherberge, wo du für wenig Geld übernachten kannst und die speziell für Pilger hergemacht ist.

11

Wow, oder? Das erklärt ein bisschen den Reiz des Jakobswegs, denn es ist so einfach auf eine Art und Weise (auf eine andere Art natürlich auch nicht, denn es warten andere Herausforderungen, doch das wäre jetzt wieder ein neues Thema… ;-)).

Also, nochmal zusammengefasst: Es mag die bei uns gängigen, großflächigen Wanderkarten zu dem ein oder anderen Jakobsweg geben; Standard ist es aber nicht. Statt einer Jakobsweg-Karte führst du in der Regel nur dein kleines Büchlein mit dir, einen Pilgerführer.

Wie ein Jakobsweg-Pilgerführer mit Karte aufgebaut ist

Dort findest du neben Kartenausschnitte der jeweiligen Etappen meist auch eine genaue Wegbeschreibung (für Notfälle sowie Alternativrouten), sowie Infos über die nächsten Herbergen, Verpflegungsmöglichkeiten und andere Besonderheiten entlang des Jakobswegs.

Der Outdoor-Verlag sowie der Rother-Verlag sind die bekanntesten Verlage für Pilgerführer und mit den Büchern von diesen Verlagen und ihrem Kartenmaterial kannst du nichts falsch machen.

Ich persönlich bin besonders ein Freund vom Outdoor-Verlag und habe mich auf meinen Pilgerreisen sehr mit dem Aufbau dieser Pilgerführer, insbesondere den von Raimund Joos verfassten Ausgaben, angefreundet.

Camino Frances

Rother1

 

 

 

 

 

Die Jakobsweg-Karten sind jeweils gut auf die einzelnen Etappen zugeschnitten und werden von Auflage zu Auflage ständig verbessert. Auch generell arbeitet der Verlag stets an Updates, da ja auch der Jakobsweg einem Wandel unterlaufen ist, der in der Karte und Wegbeschreibung dargestellt und aktualisiert werden will.

Die wichtigsten Bücher zum Jakobsweg inklusive Karte findest du hier in diesem Artikel.

Zudem findest du auf diesem Blog Texte zu den einzelnen Jakobswegen, die jeweils auch das wichtigste Kartenmaterial, oft durch Google MyMaps dargestellt, beinhalten. Die Texte werden nach und nach ergänzt. Bereits jetzt findest du Texte zu folgenden Jakobswegen hier:

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen in das Thema Jakobsweg hereinzukommen! 🙂


NewsletterIconPackliste

DKB Banner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s