Wandersocken Tests & Erfahrungen

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:
Wandersocken Tests und Beratung s

Aktualisiert: August 2022

Ob beim Pilgern auf dem Jakobsweg oder auf einer anderen längerer Wanderung – Wandersocken sind essenziell, damit die Füße gesund und von Blasen verschont bleiben.

Sie spielen eine ähnlich wichtige Rolle wie Wanderschuhe auf deiner Packliste mit Wander-Ausrüstung, weshalb du unbedingt zwei bis drei Paar hochwertige Wandersocken besitzen solltest.

In diesem Artikel teilen wir unsere Erfahrungen aus unseren Wandersocken Tests mit euch. Wir verraten euch, worauf man achten sollte beim Kauf von Wandersocken und welche Modelle sich bei Outdoor-Fans in der Praxis bewährt haben.

Das wichtigste zu Wandersocken in 30 Sekunden zusammengefasst:

  • Doppellagige Wandersocken haben sich in vielen Tests als effektiver erwiesen, den Schweiß und evtl. Blasenbildung zu bekämpfen
  • Mit dem richtigen Paar Wandersocken läufst du geschmeidig und schmerzfrei. Sohlen aus Plüsch sorgen auf steinigen Bergpfaden oder langen Strecken für die nötige Dämpfung.
  • Ein Polster an Ferse, Schaft und auf der Fußoberseite verhindern Druck- und Scheuerstellen an den Füßen. Außerdem leiten gute Materialmischungen die Feuchtigkeit ab.
  • Nicht verkehrt ist es, die Socken ein wenig einzulaufen, ähnlich wie man es mit neuen Schuhen macht
  • Für mehrtägige oder gar mehrwöchige Wanderungen ist es ratsam, morgens und abends präventiv die Füße mit Hirschtalgcreme einzumassieren (mehr zum Thema Hirschtalg)
  • Wir haben besonders gute Erfahrungen mit den Wandersocken von Falke und Wrightsock gemacht im Test

Wandersocken Test: Unsere Empfehlungen

Unsere Top 4:

Marke
Der Testsieger
Wrightsock Profi Sportsocke, Wandersocke in schwarz, Anti-Blasen-System, doppel-lagig, Crew lang – Stick Jakobsweg – Gr. XL
Der Klassiker
FALKE Damen Wandersocken TK2 Explore Melange, Wolle, 1 Paar, Rot (Winetasting 8546), 39-40
Der Performance-orientierte
DANISH ENDURANCE Merinowolle Wandersocken 3 Paare (Mehrfarbig, EU 31-34)
Der Innovator
CEP – HIKING LIGHT MERINO MID CUT SOCKS REDESIGN für Herren | Bessere Stabilität dank Wandersocken mit Kompression in Stonegrey / Grau | Größe IV
Abbildung
Wrightsock Profi Sportsocke, Wandersocke in schwarz, Anti-Blasen-System, doppel-lagig, Crew lang - Stick Jakobsweg - Gr. XL
FALKE Damen Wandersocken TK2 Explore Melange, Wolle, 1 Paar, Rot (Winetasting 8546), 39-40
DANISH ENDURANCE Merinowolle Wandersocken 3 Paare (Mehrfarbig, EU 31-34)
CEP – HIKING LIGHT MERINO MID CUT SOCKS REDESIGN für Herren | Bessere Stabilität dank Wandersocken mit Kompression in Stonegrey / Grau | Größe IV
Preis
26,95 EUR
23,95 EUR
34,95 EUR
22,45 EUR
Polsterung
dünn, mitteldick, dick
leicht, mittelstark, stark, extrem stark
Polsterung von den Fersen bis zu den Zehen
Polsterzonen an Zehen, Spann, Knöchel und Ferse sowie Achillessehnen
Größe
34-49
35-48
35-47
34-48
Material
Polyester, Nylon, Elasthan, Merinowolle
Polypropylen, Polyacryl, Merinowolle, Polyamid, Elasthan
Merinowolle, Nylon, Acryl, Elasthan
Polyamid, Merinowolle, Elasthan
Unisex?
Empfehlung?
Der Testsieger
Marke
Wrightsock Profi Sportsocke, Wandersocke in schwarz, Anti-Blasen-System, doppel-lagig, Crew lang – Stick Jakobsweg – Gr. XL
Abbildung
Wrightsock Profi Sportsocke, Wandersocke in schwarz, Anti-Blasen-System, doppel-lagig, Crew lang - Stick Jakobsweg - Gr. XL
Preis
26,95 EUR
Polsterung
dünn, mitteldick, dick
Größe
34-49
Material
Polyester, Nylon, Elasthan, Merinowolle
Unisex?
Empfehlung?
Der Klassiker
Marke
FALKE Damen Wandersocken TK2 Explore Melange, Wolle, 1 Paar, Rot (Winetasting 8546), 39-40
Abbildung
FALKE Damen Wandersocken TK2 Explore Melange, Wolle, 1 Paar, Rot (Winetasting 8546), 39-40
Preis
23,95 EUR
Polsterung
leicht, mittelstark, stark, extrem stark
Größe
35-48
Material
Polypropylen, Polyacryl, Merinowolle, Polyamid, Elasthan
Unisex?
Empfehlung?
Der Performance-orientierte
Marke
DANISH ENDURANCE Merinowolle Wandersocken 3 Paare (Mehrfarbig, EU 31-34)
Abbildung
DANISH ENDURANCE Merinowolle Wandersocken 3 Paare (Mehrfarbig, EU 31-34)
Preis
34,95 EUR
Polsterung
Polsterung von den Fersen bis zu den Zehen
Größe
35-47
Material
Merinowolle, Nylon, Acryl, Elasthan
Unisex?
Empfehlung?
Shop-Alternative
Shop-Alternative
Der Innovator
Marke
CEP – HIKING LIGHT MERINO MID CUT SOCKS REDESIGN für Herren | Bessere Stabilität dank Wandersocken mit Kompression in Stonegrey / Grau | Größe IV
Abbildung
CEP – HIKING LIGHT MERINO MID CUT SOCKS REDESIGN für Herren | Bessere Stabilität dank Wandersocken mit Kompression in Stonegrey / Grau | Größe IV
Preis
22,45 EUR
Polsterung
Polsterzonen an Zehen, Spann, Knöchel und Ferse sowie Achillessehnen
Größe
34-48
Material
Polyamid, Merinowolle, Elasthan
Unisex?
Empfehlung?
Details
Shop-Alternative
Shop-Alternative

Persönlich getestet haben wir die folgenden Socken, weshalb wir hier aus eigenen Erfahrungen im Wandersocken-Test sprechen können:

Die besten Wandersocken im Test & Vergleich

Im Frühjahr beginnt wieder die Wander- und Pilgersaison. Der (Jakobs)Weg ruft und damit kommt die Frage nach der richtigen Ausrüstung. Aber was muss in den Rucksack – welcher Trekking-Rucksack ist überhaupt gut? Brauche ich ein Zelt? Und welche Wanderschuhe sind am besten für meinen Camino geeignet?

Bei all den scheinbar großen Entscheidungen, fristet insbesondere die Wahl der passenden Wandersocken bei manchen Wanderern ein trauriges Schattendasein, die oftmals nur wenig Beachtung findet.

Doch dass die richtige Trekkingsocke entscheidend sein kann, wissen viele Wanderer & Pilger spätestens nach den ersten Tagen auf dem Camino. Denn sie kennen es – das leidige Problem von Blasen und schmerzenden Druckstellen an den Füßen.

Meistens werden die Schuhe zur Verantwortung gezogen – doch das Problem liegt oftmals an anderer Stelle beziehungsweise tiefer im Schuh. Häufig sind nämlich die Socken maßgeblich daran beteiligt, wenn es schmerzt und brennt. Entweder, weil die Strümpfe nicht richtig passen und Falten werfen oder weil die Füße im Schuh regelrecht aufweichen und damit anfälliger für Blasen werden. 

In den letzten Jahr(zehnt)en haben sich zunehmend mehr Unternehmen der Lösung dieses Problems verschrieben. Mittlerweile gibt es unzählige Socken-Modelle auf dem Markt, die Abhilfe versprechen.

Wir haben uns gefragt, welche nun denn wirklich die besten Wandersocken sind und haben uns für dich die Strümpfe von zehn Herstellern ganz genau angeschaut und unsere Favoriten auch selbst getestet!

Wir können schon vorab sagen: Wir sind überrascht wie viel Technologie in unseren kleinen Begleitern stecken kann!

Unsere Top 10 der besten Wandersocken

Platz 1: Wrightsock (Testsieger)

Wrightsock Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 20,00 EUR – 27,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Polyester, Nylon, Elasthan, Merinowolle
  • Polsterung: dünn, mitteldick, dick
  • Farben: div.
  • Ausführungen: unterhalb Fußknöchel (low tab), oberhalb des Fußknöchel (quarter),
  • Größen: S (34-37)*, M (37,5-41)*, L (41,5-45)*, XL (45,5-49)*

*Schuhgrößen

Wandersocken Wirghtsocks

Unsere Einschätzung:

«Tschüss Blasen, Adieu Schweißfuß» – so lautet das Versprechen des amerikanischen Sockenherstellers Wrightsock. Mit jährlich über sechs Millionen verkauften Paar ist unser Testsieger in Wanderkreisen kein ungeschriebenes Blatt mehr. Doch was macht die Socken von Wrightsock so einzigartig?

Das patentierte «Anti-Blasen-System» von Wrightsock bedient sich einen schlauen Bergführer-Trick. Denn schon die alten Hasen haben auf ihren Touren zwei Paar Socken übereinander getragen. Über eine eng am Fuß anliegende dünnere Socke wird eine dickere Socke gezogen, um Blasen an den Füßen zu vermeiden.

Das Prinzip dahinter ist denkbar einfach: beim Tragen von nur einer Socke entstehen beim Laufen Reibungspunkte zwischen der Haut und der Socke. Durch die Wärme und Feuchtigkeit wird die Haut weich und an besonders beanspruchten Stellen entsteht eine Blase.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Socken bestehen die doppellagigen Socken von Wrightsock hingegen aus zwei separaten Lagen. Die beiden Schichten werden an drei Punkten so miteinander verbunden, dass sich die innere und äußere Sockenlage gegensätzlich zueinander bewegen, wodurch die Reibung nicht mehr an deiner Haut, sondern zwischen den beiden Sockenschichten stattfindet.

Zudem wird die innere Lage der Socke aus der patentierten «Dri-Wright-Hohlfaser» gefertigt. Diese Polyesterfaser weist durch ihre Mikro-Rillen eine höhere Faseroberfläche auf, in der sich Feuchtigkeit sammeln und ableiten kann. Dadurch wird der direkte Kontakt zur Haut vermieden und du behältst beim Laufen ein trockenes Fußgefühl.

Mittlerweile bietet dir Wrightsock eine sehr große Auswahl an Socken an. Dabei sind die Modelle auf bestimmte Schuhe abgestimmt und unterscheiden sich jeweils nur in der Polsterung, der Höhe oder dem Design.

Als Faustregel gilt: Je leichter der Schuh desto dünner darf auch deine Socke sein!

Was wir neben den «Anti-Blasen-System» bei Wrightsock besonders toll finden? Während wir bei vielen Herstellern neben schwarz und weiß nur wenige Farbvarianten finden, bietet unser Testsieger auch eine Camino-Edition an.

Uns haut das speziell für Pilger entwickelte Modell «Wrightsock Escape Crew» aus den Socken!

Mehr Details zu diesem Modell findest du in unserem ausführlichen Erfahrungs- und Testbericht der Wrightsock Escape Crew

Wandersocken-Modelle unseres Testsiegers im Überblick:

ModellCOOLMESH IISTRIDEECO EXPLOREENDURANCEESCAPEADVENTURE
Detailmodelle•COOLMESH II
•MERINO COOLMESH II
•STRIDE
•MERINO STRIDE
•SILVER STRIDE
•ECO EXPLORE •ENDURANCE•ESCAPE•ADVENTURE
Ausführungenlow tab, quarter, crew, otcquarter, crew quarterquartercrewcrew
Polsterungdünnmitteldickmitteldickmitteldickmitteldickdick
Erklärung der Polsterungdoppellagige Funktionssocke
ohne Polsterung
doppellagige Funktionssocke
ohne Polsterung
doppellagige Funktionssockeeinseitige Frottee-Polsterung im Zehen- und Fersenbereicheinseitige Frottee-Polsterung im Zehen- und Fersenbereichdoppelseitige Frottee-Polsterung im Zehen- und Fersenbereich
Material der inneren SockenlageDri-Wright, Nylon, Lycra Dri-Wright, Nylon, Lycra (ggfs. Silber)Dri-Wright, Nylon, Lycra, Garn aus recycelten PlastikflaschenDri-Wright, Nylon, Lycra Dri-Wright, Nylon, Lycra Dri-Wright, Nylon, Lycra
Material der äußern SockenlageDri-Wright, Nylon, Lycra (ggfs. Merinowolle)Dri-Wright, Nylon, Lycra
(ggfs. Merinowolle)
Dri-Wright, Nylon, Lycra, Garn aus recycelten PlastikflaschenDri-Wright, Nylon, Lycra Dri-Wright, Nylon, Lycra Dri-Wright, Nylon, Lycra
SchuhempfehlungSport- & Freizeitschuhe
Laufschuhe
Walkingschuhe
Barfußschuhe
Leichte & hohe Wanderschuhe
Sport- & Freizeitschuhe
Walkingschuhe
BarfußschuheLeichte & hohe Wander- und TrekkingschuheTrailschuhe
Hohe Bergstiefel
Sport- & Freizeitschuhe
TrailschuheOutdoorschuhe Kategorien A-C
Wanderboots und Bergschuhe
Sport- & Freizeitschuhe
Laufschuhe
Walkingschuhe
Barfußschuhe
Trailschuhe niedrige Wanderschuhe
knöchelhohe Barfußschuhe niedrige und hohe Wanderschuhe
Wander- und Trekkingschuhe
Hohe Trailschuhe
Bergstiefel
Wander- und Bergstiefel
Trekkingschuhe
könchelhohe Barfußschuhe
Gummistiefel
AnbieterBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

Vorteile:

Nachteile:

Wrightsocks Anti-Blasen-Socken

So findest du deine Größe bei den Wrightsocks:

Für die Wahl der Größe sei noch folgende Information mit auf den Weg gegeben: Straßenschuh-Größe -> Sockengröße:

  • 34-37 -> Small
  • 37,5-41 -> Medium
  • 41,5-45 -> Large
  • 45,5-49 -> X-Large

Zu jeder Zeit verhindern können die Wrightsock Wandersocken die Blasen natürlich auch nicht. Das Risiko der Blasenbildung kann durch sie aber gut reduziert werden.

Eingelaufene Wanderschuhe und hochwertige Wandersocken wie die Wrightsock beugen Blasen gut vor, und beides solltest du beachten bei deiner Vorbereitung.

Pilgern lebt von Spontanität, doch ein bisschen Planung ist ratsam

Wandersocken sind Teil der Ausrüstung für unterwegs.
Wandersocken sind Teil der Ausrüstung für unterwegs.

Es gibt nicht so viel vorher zu planen und zu beachten vor einer Jakobsweg-Reise, denn vieles lebt von der Spontanität, aber dies ist meiner Meinung nach schon wichtig. Deine Füße werden es dir danken.

Auch vor diesem Wandersocken Test der Wrightsocks war klar: Reibung und Wärme, gepaart mit Feuchtigkeit an den Füßen, ist die beste Kombination für die Entstehung von Blasen. Die WrightSocks sind so konzipiert, dass sie genau diese Risikofaktoren verhindern.

Tschüss liebe Blasen. Adieu Schweißfuß“ – der Slogan der WrightSocks verspricht auch genau das.

Ein Bekannter von mir produziert diese Socken, die (neben Wanderern) speziell auch für Pilger konzipiert sind. Deshalb hat es mich sehr interessiert, sie mal auszuprobieren.

Die WrightSocks könnt ihr zum Beispiel bei Amazon kaufen. Nicht nur ich, auch viele andere Pilger sind sehr zufrieden und empfehlen die Trekking Socken weiter. Hört euch dafür auch auf anderen Seiten, in Foren und bei Pilgerstammtischen um.

Platz 2: Falke Wandersocken

Falke Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 19,00 EUR – 27,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Polypropylen, Polyacryl, Merinowolle, Polyamid, Elasthan
  • Polsterung: leicht, mittelstark, stark, extrem stark
  • Farben: div.
  • Ausführungen: short, medium, long
  • Größen*
    • Frauen: 35-36, 37-38, 39-40
    • Männer: 39-41, 41-42, 42-43, 44-45, 46-48;
    • Kinder: 23-26, 27-30, 31-34, 35-38

*Schuhgrößen.       

Wandersocken von Falke für Herren edt

Unsere Einschätzung:

Seit 1895 steht das deutsche Familienunternehmen FALKE für hochwertige Bekleidung, die durch ihre hohen Qualitätsstandards und ihre maximale Funktionalität überzeugen.

Dabei setzt das Traditionsunternehmen nicht nur auf erstklassige Materialien, sondern auch auf modernste Produktionsverfahren. Mit seiner TK-Serie bietet FALKE Wandersocken an, die optimal auf deine Wander-Bedürfnisse abgestimmt sind.

Die Strümpfe zeichnen sich insbesondere durch ihr anatomisches Fußgewölbe sowie die eingearbeitete Zehenbox aus. Durch diese innovative Konstruktion stabilisieren die Wandersocken nicht nur dein Fußgelenk, sondern beugen auch schmerzhaften Fehlstellungen wirksam vor.

Das Schutzpolster am Hacken federt deine Schritte sanft ab, sodass du problemlos längere Strecken zurücklegen kannst. Zudem sorgt die nahtlose Verarbeitung für einen optimalen Tragekomfort, wodurch schmerzhafte Druck- und Scheuerstellen der Vergangenheit angehören.

Die TK-Serie bietet je nach Schuh und Einsatzgebiet die optimale Ausführung. Die verschiedenen Materialkompositionen können eine kühlende oder wärmende Wirkung haben.

Denn die Modelle besitzen entweder einen Merinowoll-Anteil, wodurch sie auch für kühlere Temperaturen sehr gut geeignet sind, oder einen speziellen Kunstfaser-Materialmix, für einen kühlenden Effekt, welchen du vor allem im Hochsommer schnell zu schätzen wissen wirst!

Besonders gut: FALKE fertigt als einzige Marke in Doppelgrößen an, was für eine exakte Passform sorgt.

Egal, ob bei einem ausgiebigen Spaziergang oder anspruchsvollen Wanderungen: Mit den FALKE Wandersocken wird dein nächstes Wanderabenteuer garantiert ein voller Erfolg.

Mehr Details zu unserem FALKE-Favoriten erhältst du in unserem Erfahrungs- und Testbericht des TK2-Modells.

TK-Wandersocken-Modelle im Überblick:

ModellTK1TK2TK4TK5
PolsterungStarke SchutzpolsterungMittelstarke
Schutzpolsterung
extra starke
Schutzpolsterung
leichte
Schutzpolsterung
Erklärung der PolsterungHoher Schutz für ausgedehnte Bergtouren mit schweren Rucksäcken und soliden Treckingstiefeln.Hoher Komfort für lange Wanderungen in moderatem Gelände mit nicht allzu schwerem Rucksack.Maximaler Schutz und Wärmeisolation für hochalpine Expeditionen mit steifen Bergstiefeln.Hoher Komfort für Städtetouren und leichte Wanderungen ohne Gepäck bei hohen Temperaturen.
MaterialPolypropylen, Lyocell, Polyamid, PolyesterPolypropylen, Polyamid, Polyacryl, MerinowollePolyacryl, Schurwolle, Polypropylen, Polyamid, Elasthan Polypropylen, Schurwolle, Polyamid
AnbieterBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehenBei Amazon ansehen

Vorteile:

Nachteile:

Platz 3: Danish Endurance

Danish Endurance Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 25,00 EUR – 40,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Merinowolle, Nylon, Acryl, Elasthan
  • Polsterung: Polsterung von den Fersen bis zu den Zehen 
  • Farben: gelb, grau, rot, grün, braun, schwarz
  • Ausführungen: Light, Classic, Premium
  • Größen*: 35-38, 39-42, 43-47

*Schuhgrößen

Danish Endurance

Unsere Einschätzung:

Das in Dänemark gegründete Label Danish Endurance gehört zu den internationalen Top-Adressen, wenn es um hochwertige Sportbekleidung geht.

Schon von Beginn an arbeitet die Marke bei der Produktentwicklung eng mit Olympischen Athleten und verschiedenen Outdoor-Spezialisten zusammen, um Sportbekleidung zu entwickeln, auf die man sich in Extrembedingungen verlassen kann.

Dank des Outdoor-Abenteurers Rasmus Kragh, haben es die Wandersocken von Danish Endurance sogar auf den höchsten Punkt der Erde gebracht – den Mount Everest.

Das Familienunternehmen setzt bei ihren Wandersocken neben ihrer Funktionalität, auf hochwertige Materialien sowie skandinavisches Design.

Die exklusive Merinowoll-Mischung leitet gezielt den Schweiß nach außen und lässt deine Füße atmen, sodass du stets ein angenehm trockenes Gefühl hast. Dies wird durch die gezielten Belüftungszonen, welche eine konstante Luftzirkulation ermöglichen zusätzlich begünstigt.

Zudem sind die Wandersocken von den Fersen bis zu den Zehen gepolstert und stützen so deine Füße optimal, minimieren die Reibung und beugen schmerzhaften Blasen vor.

Was wir neben der hohen Funktionalität besonders gut finden: Soziale Verantwortung wird bei Danish Endurance großgeschrieben! Denn für die in Europa produzierten Wandersocken wird nur Merinowolle von artgerecht gehaltenen Merinoschafen sowie nach Standard 100 by OEKO-Tex zertifizierte Materialien genutzt.

Wir sind davon überzeugt – Die Danish Endurance Wandersocken wurden entworfen, damit du beschwerdefrei Wandern kannst, egal was dein Weg für dich bereithält!

Vorteile:

Nachteile:

Platz 4: CEP

CEP Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 23,00 EUR – 50,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Polyamid, Merinowolle, Elasthan
  • Polsterung: Polsterzonen an Zehen, Spann, Knöchel und Ferse sowie Achillessehnen
  • Farben: marine-blau, grau, olive, berry
  • Ausführungen: Low Cut, Mid Cut, High Cut
  • Größen:
    • Frauen: II, III, IV
    • Männer: III, IV, V

*Zur detaillierten Erklärung der Größenbestimmung lies dir unseren CEP Test- und Erfahrungsbericht durch

CEP Wandersocken im Test

Unsere Einschätzung:

Beim Gedanken an Kompressionsstrümpfe schiessen dir wahrscheinlich auch allerlei Unwörter durch den Kopf!

Doch CEP zeigt, wie viel Technologie in Socken stecken kann! Die Basis des Erfolgs steckt nämlich in der jahrzehntelangen Expertise des Mutterkonzerns medi, der seit 1951 in Bayreuth medizinische Kompressionsprodukte herstellt.

Die Wirkung von Kompressionsstrümpfen basiert – egal ob bei medizinischen Stützstrümpfen oder Wandersocken – immer auf dem gleichen Prinzip: die enganliegenden Socken drücken von außen auf dein Bein und verringern den Durchmesser deiner Venengefäße, wodurch deine Durchblutung verbessert wird, dein Gewebe mehr Sauerstoff erhält und der Rücktransport von Schlackenstoffen erleichtert wird.

Gleichzeitig wird deine Muskulatur und deine Gelenke durch den Kompressionsdruck stabilisiert. Das führt zu einer erhöhten Trittsicherheit und ermöglicht dir ein unbeschwertes Wandererlebnis.

Die hautenge Passform reduziert zusätzlich die Reibung an deinen Fuß, was wiederum das Blasenrisiko reduziert.

CEP: Qualitative Wandersocken made in Germany.

An den kritischen Stellen verfügen die Wandersocken von CEP integrierte Polsterzonen, die einerseits für eine zuverlässige Dämpfung und andererseits für einen besseren Sitz deiner Wanderschuhe sorgen.

Obwohl das Design unaufgeregt ist, steckt in den Kompressionsstrümpfen von CEP eine auf den Outdoor-Einsatz perfekt abgestimmte Fasermischung. Denn durch die ausgefeilte Strick- und Maschenmuster sowie die gezielte Garnherstellung aus Polyamid, Merinowolle und Elasthan entsteht der Kompressionseffekt der Socken.

Während die elastische und schnelltrocknende Polyamid-Kunstfaser ein Garant für die Formbeständigkeit ist, ermöglicht der relativ hohe Elasthan-Anteil die Kompressionswirkung.

Die eingearbeitete Merinowolle bietet gleich mehrere Vorteile. Die temperaturregulierende Wirkung sorgt dafür, dass sie bei hohen Außentemperaturen einen kühlenden Effekt hat, während sie hingegen bei kalten Temperaturen wärmt.

Zudem nimmt diese Naturfaser bei Bedarf viel Feuchtigkeit auf und leitet diese schnell nach außen ab. Somit bleiben die Füße auch bei hohen Außentemperaturen merklich trockener.

Die Kompressionsstrümpfe von CEP: So unscheinbar und gleichzeitig so durchdacht! Mit seinen Kompressions-Wanderstrümpfen beweist CEP wie viel medizinisches Know-How und Technologie in Wandersocken stecken kann!

Vorteile:

Nachteile:

Platz 5: Jack Wolfskin

Jack Wolfskin Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 15,00 EUR – 19,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Polyamid, Polyester, Polypropylen, Elasthan
  • Polsterung: Polsterung an Fußrücken, Zehen, Knöchel und Achillessehne
  • Farben: dark grey, light grey, black, white
  • Ausführungen: Low Cut, Classic Cut
  • Größen*: 35-37, 38-40, 41-43, 44-46, 47-49
  •  

*Schuhgrößen

Jack Wolfskin Wandersocken

Unsere Einschätzung:

«Authentisch, verantwortungsvoll und abenteuerlustig» – seit mehr als 40 Jahren motiviert Jack Wolfskin Menschen dazu rauszugehen, sich mit der Natur zu verbinden und neue Erfahrungen zu machen. Und so gehört dieses Unternehmen nicht ohne Grund zu den führenden deutschen Outdoor-Spezialisten.

Speziell eingearbeitete Polsterungen in den Jack Wolfskin Wandersocken für Damen und Herren schützen besonders empfindliche Stellen an deinen Fußrücken, Zehen, Knöchel und Achillessehne indem sie eine punktgenaue Dämpfung beim Laufen unterstützen und den Druck im Schuh gleichmäßig verteilen. Gleichzeitig dienen die Polsterungen als Abstandshalter zum Schuh.

Das «Biosplit-Fußbett» entlastet zudem deine Fußsohle und sorgt so für ein angenehmes Tragegefühl.

Jack Wolfskin kann mehr als „nur“ Wanderschuhe – es gibt auch gute Socken für’s Wandern.

Sowohl die «Cross-Belüftung» mittels Netzstrick als auch das atmungsaktive Mischgewebe aus Kunstfasern sorgt dafür, dass deine Füße immer gut belüftet sind, Feuchtigkeit nach außen geleitet wird und Schweißfüße sowie Blasen verhindert werden.

Mit ihrer schwarz-grau-weißen Farbgebung halten sich die Unisex Wandersocken von Jack Wolfskin optisch dezent zurück, während sie sich jeder Funktionsbekleidung gut anpassen.

Bahnbrechenden Innovationen oder ausgeklügelte High-Tech Materialien wirst du zwar bei den Wandersocken von Jack Wolfskin vergeblich suchen – dennoch wirst du einen grundsoliden und zuverlässigen Begleiter für jede Wandertour zu einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis bekommen!

Vorteile:

Nachteile:

Platz 6: Rohner

Rohner Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 25,00 EUR – 60,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Wolle, Elasthan, Polyamid
  • Polsterung: Polsterung am Rist und Plüsch im Fußbereich
  • Farben:
  • Ausführungen: quarter, long
  • Größen*:         
    • Frauen: 36-38, 39-41, 42-44, 44-46
    • Männer: 36-38, 39-41, 42-44, 44-46, 47-48

*Schuhgrößen

Unsere Einschätzung:

Obwohl Jacob Rohner bereits im Jahr 1873 seine Stickmaschinenfabrik gründete, konzipierte er seine erste Socke erst im Jahr 1930 im Schweizer Rheintal.

Seither ist das Schweizer Unternehmen vor allem für die Entwicklung neuer Technologien zur Perfektionierung ihrer Socken bekannt. Innovative Lösungen wie körperwärmeregulierende Socken aus Biokeramikfasern oder antibakteriell wirkende Kupfersocken sind nur zwei Beispiele für diese einzigartigen Neurungen.

Gilt also beim Sockenkauf für den Camino: Wenn schon Socken, dann Rohner Socken? 

Die Wandersocken von Rohner für Damen und Herren sind ideal für lange Wander- und Pilgertouren. Denn der hohe Wollanteil sorgt für eine gute Wärmeisolierung.

Die ausgeprägte Polsterung der Knöchel, Zehen, Achillessehne, sowie im Ristbereich reduziert die Bildung von Druckstellen, während der Plüsch im Fußbereich stoßdämpfend wirkt und für einen hohen Tragekomfort sorgt.

Außerdem wird die Blasenbildung durch die nahtfreie Verarbeitung des Zehenbereichs verhindert. Das «Air Channel System» von Rohner garantiert Komfort durch trockene Füße, indem die Feuchtigkeit mit Hilfe von «High-Tech-Garnen» in einen Puffer aus Baumwolle oder Wollfrottee aufgenommen wird, um eine bessere Luftzirkulation gewährleisten zu können.

Rohner Wandersocken-Modelle im Überblick:

Modell

Trekking Original

Fibre Light

Fibre Tech

Back Country

Ausführungen

·  Trekking Original aus Schurwolle

·  Fibre Light Super aus Merinowolle

·  Fibre Light Quarter aus Merinowolle

·  Fibre Tech aus Merinowolle

·  Fibre High Tec mit CoolMax-Faser

·  Back-Country l/r mit Silberfasern

 

Polsterung

Mittelstarke Polsterung

Mittelstarke Polsterung

Leichte Polsterung Mittelstarke Polsterung

Mittelstarke Polsterung

Saison

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Frühling, Sommer, Herbst,

Länge

quarter

quarter, long

long.

quater

Vorteile:

Nachteile:

Platz 7: Patagonia

Patagonia Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 22,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Merinowolle, Nylon, Elasthan
  • Polsterung: Polsterung an der Fußsohle
  • Farben: weiß, blau, grau, grün
  • Ausführungen: Crew
  • Größen:
    • Frauen: S (35-38)*, M (38-41)*, L (41-44)*
    • Männer: M (39-42)*, L (41-44)*, XL (45-48)*
    • *Schuhgrößen*
Patagonia Socken s

Unsere Einschätzung:

Nun unser Eindruck von den Patagonia Wandersocken für Damen und Herren:

Amerikanische Firmen sind nicht unbedingt bekannt als Pioniere für Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften doch unser siebter Platz, belegt von Patagonia, stellt hier eine Ausnahme dar.

Das im Jahr 1973 vom Alpinisten und Abenteurer Yvon Chouinard gegründete Label steht seit seiner Gründung für die Symbiose zwischen Menschen und Natur. Das Ziel von Patagonia ist es, höchst funktionelle und langlebige Qualitätsprodukte herzustellen, die in Fabriken produziert werden, die faire und sichere Arbeitsbedingungen sowie Umweltverträglichkeit garantieren. 

Obwohl sich die Auswahl der Wandersocken in Grenzen hält, sind wir von der Qualität überzeugt, denn die Produkte von Patagonia sind für eine lange Nutzungsdauer auf dem Trail konzipiert

Die Mischung aus Merinowolle, Nylon und Elasthan verbindet außergewöhnliche Atmungsaktivität mit langer Haltbarkeit, hoher Elastizität und bester Formbeständigkeit.

Was wir besonders gut finden: die verarbeitete Schurwolle ist nach dem Responsible Wool Standard (RWS) zertifiziert, die garantiert, dass sowohl die Schafe als auch das Weideland schonend behandelt wurden.

Vorteile:

Nachteile:

Platz 8: SealSkinz

SealSkinz Wandersocken – Fakten:

  • Preis: 35,00 EUR – 50,00 EUR (pro Paar)
  • Material: Drei-Lagen-Konzept, äußere Schicht (Polycolon, Nylon, Elasthan), mittlere Schicht (hydrophile Membran) und innere Schicht (Merinowolle, Acryl,                            Polyester, Nylon, Elasthan)
  • Polsterung:
  • Farben: grau, marine-blau, schwarz, rot
  • Ausführungen: Ankle, Mid Length, Knee Length für alle Wetterlagen (wasserdicht), warmes Wetter (wasserdicht), kaltes Wetter (wasserdicht), extrem kaltes Wetter (wasserdicht) und nicht wasserdicht
  • Größen: S (36-38)*, M (39-42)*, L (43-46)*, XL (47-49)*
    • *Schuhgrößen

Unsere Einschätzung:

Unsere Meinung zu den SealSkinz Wandersocken für Damen und Herren, die in unserem Test auf Rang 8 gelandet sind:

SealSkinz entwickelt und produziert seit über 25 Jahren wasserdichte Outdoor-Accessoires in England. Den Durchbruch schaffte das Unternehmen im Jahr 1998 mit der Entwicklung seiner ersten wasserdichten Socke. Bis heute verteidigt SealSkinz seine Pionierstellung erfolgreich am Markt. 

Bei der Produktentwicklung setzt SealSkinz auf die eigens entwickelte, patentierte «KeyfeaturesDryTechnologie», die dir wasserdichten und atmungsaktiven Schutz vor Regen, Schnee und Schlamm bietet.

Bei dem nahtlosen «Drei-Schichten-Konzept» werden die drei Schichten (Innen-, Zwischen- und Außenlage) der Strümpfe zu einer einzigen Lage verschweißt und schützen dich dadurch zuverlässig vor Feuchtigkeit und dem Auskühlen deiner Füße.

Die Verbundkonstruktion kombiniert eine wellenförmig verarbeitete wasserabweisende Membran zwischen einer hochwertigen Merinowolle im inneren zur Feuchtigkeits- und Wärmeregulierung und einer äußeren strapazierfähigen Polycolon-Schicht mit 4-Wege-Stretch für eine hervorragende Passform und Tragbarkeit.

Die innere Membran zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass zwar Feuchtigkeit und warme Luft aus dem Sockeninneren nach außen transportiert werden können, aber diese gleichzeitig verhindert, dass Regen, Schlamm und Sand in die Socke gelangen.

Vorteile:

Nachteile:

Warum wir wissen, wovon wir sprechen

Unsere Erfahrungen:

Für diesen Artikel haben wir unsere eigenen Erfahrungen aus über 1.000 Kilometern Pilgern auf den Jakobswegen in Spanien, Portugal und Deutschland mit einfließen lassen. Wer viele Wochen lang jeden Tag zwei Dutzend Kilometer wandert, nutzt seine Outdoor-Ausrüstung stark aus und merkt schnell, was funktioniert und was nicht. Mehr über uns erfährst du hier.

Erfahrungen anderer Pilger & Wanderer:

Zudem haben wir uns umgehört in Facebook-Gruppen zum Thema Pilgern und Wandern und geschaut, welche Erfahrungen Pilger und Pilgerinnen dort mit den Wandersocken verschiedenster Marken gesammelt haben und welche Tipps sie haben.

Wandersocken FB
Lebhafter Austausch zu Erfahrungen mit Wandersocken und Blasenvermeidung in Facebookgruppen.

Informationen & Tests aus dem Netz:

Eine weitere Quelle unseres Artikels sind die Informationen, die man im Netz findet auf Webseiten von Herstellern sowie in Testberichten von anderen Outdoor-Magazinen und Portalen zu diesem Thema.

Test-Kriterien für sehr gute Wandersocken

Es gibt einige wichtige Faktoren, auf die ihr beim Kauf von Wandersocken für Damen, Herren und Kinder unbedingt achten solltet. Daher nennen wir euch im Folgenden die wichtigsten Kriterien für gute Wandersocken aus unserer Erfahrung und stundenlanger Recherche.

Natürlich gilt es auch hier die individuellen Geschmäcker und Bedürfnisse zu beachten. Nicht jeder mag in dicken Wandersocken rumlaufen.

Die Kriterien lauten:

  • Feuchtigkeitstransport
  • Passform
  • Polsterung
  • Dicke (manche Socken sind doppellagig)
  • und Preis natürlich auch

Feuchtigkeitstransport

Der wichtigste Aspekt beim Kauf von Wandersocken ist der Feuchtigkeitstransport. Die Socken müssen den Schweiß am Fuß ungehindert nach Außen transportieren. Feuchtigkeit im Inneren des Wanderschuhs erhöht das Risiko einer Blase am Fuß.

Voraussetzung für einen trockenen Fuß ist also der direkte Feuchtigkeitstransport von der Haut an den Wandersocken und direkt über den Wanderschuh nach Außen.

Faltenfreie Passform

Ein weiterer Aspekt ist die Passform der Wandersocken, denn diese sollten faltenfrei sitzen. Das ist wichtig, denn durch Falten wird das Risiko von Reibung der betreffenden Hautpartie während des Wanderns erhöht.

Das Ergebnis wären schmerzhafte Abschürfungen oder Blasen, die man durch einen ideal sitzenden Wandersocken vermeiden kann.

Polsterung

Moderne Wandersocken bestehen aus Naturfasern oder aus High-Tech-Materialmischungen. Diese Mischungen machen sie besonders geruchsreduzierend und lassen sie schnell trocknen.

Welche Wandersocken die richtigen für deine Füße sind, hängt von verschiedenen Faktoren und der Beschaffenheit deiner Schuhe ab:

  • Hohe Berg- und Wanderstiefel sind meist so gut gepolstert, dass die Socken keine oder nicht so viel weitere Polsterung benötigen.
  • Leichtes Schuhwerk (wie Trailrunningschuhe oder halbhohe Wanderschuhe) verfügt meist über eine geringe Polsterung, so dass gut gepolsterte Wandersocken zu empfehlen sind.

Dicke

Auch hierbei kommt es auf die Verwendung an:

  • Dünne Wandersocken sind bei Temperaturen über 20°C empfehlenswert, weil sie die Feuchtigkeit auf der Haut schneller abgeben.
  • Dicke Wandersocken wärmen den Fuß und sind somit für niedrige Temperaturen geeignet.
  • Im Sommer bei heißen Temperaturen möchte man jedoch nicht unbedingt die dicksten Wandersocken am Fuß haben

Tipp: Möglicherweise beide Arten von Socken in den Trekkingrucksack packen um flexibel zu bleiben!

Preis

Wirklich gute Wandersocken mit Qualität kosten etwas – nicht selten um die 20 Euro herum. Dies mag auf den ersten Blick besonders für Wanderanfänger nicht immer logisch erklärbar.

Spätestens dann jedoch, wenn man einmal die Probleme am eigenen Leib bzw. Fuß erfahren hat, die daraus resultieren können, wenn man keine speziellen Socken zum Wandern trägt, weiß man meist Wandersocken zu schätzen.

Nicht günstig im Preis, aber unverzichtbar für viele, die gerne und viel Wandern: Wandersocken.“

Und dann ist man oftmals auch gern bereit, die 40-60 Euro für 2 oder 3 Paar guter Socken zu bezahlen, von denen man dann in der Regel jahrelang etwas hat.

Wandersocken angezogen
Wandersocken von Wrightsock im Praxis-Test.

Wandersocken: Material-Vergleich

Es gibt verschiedene Wandersocken aus unterschiedlichen Materialien. Ich habe euch mal eine Liste erstellt, wo ich euch die Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien aufzeige. Unser Fazit zum Material-Vergleich lautet:

Es gibt viele Möglichkeiten und Materialien bei Wandersocken, aber nicht alles eignet sich für jede Wandertour.“

Vergleichen wir also einmal, wie Wandersocken gefertigt sein können, folgende Materialien werden oft verwendet:

  • Baumwolle
  • Schnurwolle
  • Synthetik
  • Mix mehrerer Materialien

Schauen wir uns nun im Detail an, was das ausmacht:

Wandersocken aus Baumwolle

  • Vorteile:
    • Schnelle Schweißaufnahme
    • Für kurze Aktivitäten (z.B. Joggen) geeignet
  • Nachteile:
    • Riechen schnell nach Schweiß
    • Geringer Feuchtigkeitstransport
    • Erhöhtes Blasenrisiko
    • Nicht für lange Wanderungen geeignet
  • Beispiel: Millionen-Olly

Wandersocken aus Schurwolle

  • Vorteile:
    • Mittelmäßige Schweißaufnahme
    • Guter Feuchtigkeitstransport
    • Hoher Tragekomfort
    • Schnelle Trocknungszeit
    • Geruchsneutral und antibakteriell
    • Wärmende Funktion
  • Nachteile:
    • deutlich teurer als Baumwollsocken
  • Beispiel: Smartwool

Wandersocken aus Synthetik

  • Vorteile:
    • Hohe Atmungsaktivität
    • Guter Feuchtigkeitstransport
    • Schnelle Abgabe von Schweiß
    • Gute Passform
    • Hoher Tragekomfort
    • Coolmax Fasern kühlen den Fuß
    • Robust und lange haltbar 
  • Nachteile:
    • Relativ teuer
    • Hoher Anteil von Elasthan führt zur Blasenbildung
  • Beispiel: Wisport

Allround Wandersocken

Die High-Tech Industrie hat eine gute Alternative zu den ganzen verschiedenen Materialen geschaffen: Allround-Wandersocken. Diese bestehen häufig aus mehreren Material-Schichten.

Dadurch soll die auftretende Feuchtigkeit schnell vom Fuß abgeleitet werden und es bilden sich weniger bis gar keine Blasen an den Füßen.

F.a.q. zu Wandersocken

Warum sollte ich spezielle Wandersocken tragen?

Spezielle Wandersocken bieten gegenüber herkömmlichen Alltagssocken gleich mehrere Vorteile:

  • Sie steigern den Gehkomfort
  • Sie mindern durch den Feuchtigkeitstransport das Risiko der Blasenbildung und von Druckstellen am Fuß
  • Sie reduzieren darüber hinaus auch den störenden Schweißgeruch

Denn nur mit geeigneten Socken – und das sind für längere Touren definitiv Wander- und Trekkingsocken – bietest du deinen Füßen den bestmöglichen Schutz.

Du wirst es ihnen danken, spätestens, wenn du das Gegenteil erlebst oder von anderen Wanderern oder Pilgern mitbekommst. Denn was gibt es schlimmeres, als schmerzende Blasen an den Füßen und noch eine kilometerweite Strecke vor sich zu haben?

Für manche ist die Tour deshalb bereits nach den ersten Tagen gelaufen – auch wenn sie sich eigentlich noch auf ein paar Hundert Kilometer Jakobsweg-Länge und mehrere Wochen Wander-Auszeit gefreut hatten.

Schuld daran sind oft nicht (nur) die Schuhe oder das übertrieben eifrige Tagespensum (was jedoch mit dazu beiträgt, insbesondere bei untrainierten Wanderern, die es übertreiben zu Beginn einer Fernwanderung), sondern manchmal auch die Socken.

Woran erkenne ich gute Wandersocken?

Die perfekten Wandersocken sind:

  • bequem,
  • wasserabweisend,
  • atmungsaktiv und
  • sorgen für Trittsicherheit 

Wie bereits gesagt: Selbst die besten Wanderschuhe nützen nichts, wenn darin ungeeignete Strümpfe getragen werden (es sei denn du gehörst zu den wenigen Glücklichen, deren Füße das total egal ist und die keine Blase davontragen, egal welche Socken sie tragen, aber das ist selten).

Was kann ohne Wandersocken schlimmstenfalls passieren?

Vielleicht hast du dich auch schon mal gefragt: „Was passiert, wenn ich normale Socken trage, statt Wandersocken?“

Die meisten Alltagssocken bestehen aus Baumwolle und sind deswegen als Wandersocken ungeeignet. Denn:

  • Die Füße schwitzen mehr,
  • das Risiko der Bildung von Blasen an den Füßen ist hoch,
  • entstandene Blasen schmerzen und kosten Regenerationszeit
  • Blasen zwingen dich zu Pausen oder schlimmstenfalls Abbrüchen der Tour
  • die Socken müssen öfter gewechselt werden

Haben Wandersocken Nachteile?

Als Nachteil von Wandersocken könnte man aufführen: Sie sind teurer als normale Alltagssocken. Dafür aber ist die Qualität auch deutlich höher.

Wandersocken sind auch auf dem Pilgerweg nach Santiago wichtig
Wandersocken sind auch auf dem Pilgerweg nach Santiago wichtig.

Tipps zu Wandersocken:

Abschließend noch ein paar Tipps zum Thema:

  • 1-2 Ersatzpaare Socken einpacken für den Jakobsweg oder andere (Fern)Wanderungen, die länger als einen Tag dauern
  • Zwei Socken übereinander tragen – Wer schnell zu Blasen neigt, kann auch zwei dünne Wandersocken übereinander tragen. Dies mindert die Reibung auf der Haut.
  • Socken lieber etwas zu klein als zu groß kaufen, damit sie keine Falten bilden können
  • Socken „links herum“ waschen, um Langlebigkeit zu erhalten und für eine bessere Reinigung
  • Socken vor dem ersten Mal Tragen waschen möglichst
  • Weichspüler möglichst meiden beim Waschen
  • Beim Wanderschuhe kaufen und anprobieren die Wandersocken bereits anhaben, da sie ja um einiges dicker sind als normale Socken
  • In Wandersandalen können Wandersocken (& Füße) nach Aufhören des Regens häufig wieder schneller trocknen, als in geschlossenen Schuhen

Fazit zum Thema Wandersocken aus unserem Test: Wer längere Fußmärsche unternehmen möchte, sollte seine Alltagsstrümpfe gegen professionelle Wandersocken tauschen. Diese helfen wunde Stellen und Blasen an den Füßen zu vermeiden und sorgen dafür, dass aus einer schönen Wanderung kein schmerzhaftes Erlebnis wird.

Noch einmal unsere beiden Haupt-Empfehlungen: 

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

10 Gedanken zu „Wandersocken Tests & Erfahrungen“

  1. Ich bin 3 Caminos mit Veith Merino Socken gelaufen und hatte nie eine Blase. Veith ist eine kleine Manufaktur im Allgäu und die Socken sind Spitze

    Antworten
  2. Socken, die am Fußgelenk nicht einschnüren, sind die Woolpower Classic 200. Preis leider 17,90 €. Aber für meine empfindlichen Füße, die einzig tragbaren.
    (Mit Wrightsocks und Falke habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht.)
    Fasergemisch: 50 % Wolle, 45 % Polyamid, 5 % Elasthan.
    Am Fuß bis über den Knöchel: Frottee; am Schaft: dünnerer Strickstoff.
    Für meinen Fuß (Größe 39) passt Sockengröße 36-39 genau.
    Die Fußsohlen werden auch nach mehreren Touren nicht dünn.
    Flache Naht über den Zehen kratzt nicht und drückt nicht.
    Keine Rechts-/Linkssocken, passen sich aber sehr gut an.

    Antworten
  3. Schöner Bericht, meine Kritik geht allerdings an die Einseitigkeit. Es werden ausschließlich whrigtsocks empfohlen. Es gibt genügend andere gute Socken und jeder sollte die Freiheit haben, sich diese selbst auszusuchen. Selbst bin ich auch mit whrigtsocks escape unterwegs gewesen und blasenfrei geblieben. Ich habe Füße gesehen die mit blasen übersät waren trotz whrigtsocks und perfekte Passform. Jeder Mensch, jeder Fuß ist anders. Bitte bedenken

    Antworten
    • Ursula Imboden
      Hatte schreckliche Blasen mit Hirschtalg und Wandersocken. Beim zweiten Camino bin ich dann mit Kompressions-Kniesocken gestartet; bekam überhaupt keine Blasen. Die weiteren Caminos ebenso. Einen Versuch ist es wert, vielleicht klappt das nicht bei allen. Der Druck an der Wade ist anfangs gewöhnungsbedürftig. Muskelkater blieb auch aus.
      Buen Camino

      Antworten
  4. Bin seit einer Woche vom Küstenweg zurück und war 2 Wochen blasenfrei unterwegs.
    Ich hatte mir teure Wandersocken geleistet und darunter Damenstrümpfe getragen. Dadurch hatte ich keine Reibung zwischen Socken und Fuß und nicht ansatzweise Blasenbildung 😀

    Antworten
    • Hallo – sehr interessant, der Tip. Mit Damenstrümpfen meinst du Nylonstrümpfe? Schwitzt der Fuss da nicht enorm drin?
      Danke für Aufklärung😉

      Antworten
  5. Die Socken sind toll! Mein Mann ist damit auf dem Camino Francais unterwegs. Keine Blasen, super bequem. Klare Empfehlung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar