Osprey Kestrel 38 Trekkingrucksack für Herren: Test & Erfahrungen

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Der Osprey Kestrel 38 (hier erhältlich) ist ein idealer, ganzjährig nutzbarer Trekkingrucksack für Herren. In unserem Trekkingrucksack-Test gehörte er zu den beliebtesten und besten Modellen derzeit (2022). Das Pendant für Frauen ist der Osprey Kyte 36. 

Mit seiner Größe von 38 Litern und seinem Gewicht von 1,46 kg bietet er sich auch als Begleiter auf dem Jakobsweg an. Viele unserer männlichen Leser haben sich für den Kestrel entschieden und sehr gute Erfahrungen mit diesem Modell gemacht.

Daher empfehlen wir ihn: als Rucksack für den Jakobsweg, genauso wie für andere Fernwanderungen mit Übernachtung. Und auch für Tageswanderungen kann der Kestrel eingesetzt werden – ein „Allrounder“, wie Tester das Modell lobend beschreiben.

Osprey Kestrel 38
Osprey Kestrel 38

Den Rucksack auf den eigenen Körper einstellen

Was diesen Rucksack besonders hochwertig und wertvoll macht, ist neben den vielen Fächern vor allem seine Anpassungsfähigkeit an den Träger.

Neben der Freiheit, zwischen zwei Größen zu wählen (siehe nächster Absatz), lässt sich der Rucksack beispielsweise auch an den Gurten an der Schulter individuell einstellen und somit passend machen.

Und je passender ein Rucksack, desto leichter lässt es sich damit wandern und pilgern – vor allem bei viel Inhalt und großer Packliste.

Wähle deine Größe beim Osprey Kestrel 38: S/M oder M/L

Noch wichtiger ist natürlich, dass der Wanderrucksack gut sitzt – insbesondere, wenn viel Gepäck zu tragen ist. Osprey hat den Kestrel 38 in zwei Größen herausgebracht. Ihr wählt eure passende Größe in Bezug auf eure Rückenlänge:

  • S/M
  • M/L

Sehr vorteilhaft finden Outdoor-Fans, die den Kestrel 38 getestet haben, auch den später eingeführten länglichen Reißverschluss-Zugang an der Seite. So kann man auf das zugreifen, was man braucht, ohne alles herausnehmen zu müssen.

Osprey Trekkingrucksack im Check

Osprey Trekkingrucksack im Check.

Osprey Kestrel – 38, 48 oder mehr Liter?

Wer mit Zelt auf dem Jakobsweg unterwegs ist, sollte vielleicht zu einer größeren Ausführung greifen, z.B. dem Kestrel 48 oder Kestrel 58.

Wer in Herbergen oder Hütten einkehrt, wo lediglich ein Trekking-Schlafsack von Nöten ist, genügen eigentlich auch 38 oder 48 Liter Volumen. Ein Schlafsackfach im unteren Innenteil mit interner Trennwand durch Reißverschluss gehört übrigens zu den Modellen der Kestrel-Serie dazu.

Doch nicht nur das: Der Kestrel eignet sich für jede Jahreszeit, Wetter- und Klimalage, wie Erfahrungsberichte lobend erwähnen. Er ist extra so konzipiert, dass du ihn ebenso für Touren im Frühjahr, wie auch Sommer oder Herbst einsetzen kannst.

Ein Rucksack für Touren bei jedem Wetter

Für die Sommermonate hilft die gute Belüftung der individuell einstellbaren Rückenplatte mit dem Namen AirScape – ähnlich einem Deuter. Die am Vorabend gewaschenen Klamotten oder ein noch nasses Reisehandtuch kann man wunderbar am nächsten Tag während der Etappe außen am Rucksack an der Luft und Sonne trocknen:

Dafür eignet sich das extern liegende dehnbare Zusatzfach – ebenso wie für eine nasse Regenjacke im Herbst, ohne dass man sie zu den trockenen Klamotten ins Innere legen muss.

Öffnung des Wanderrucksacks von Osprey Kestrel 38

Öffnung des Wanderrucksacks von Osprey Kestrel 38.

Was Nutzer über den Kestrel 38 sagen

  • „ein extrem durchdachter Tourenrucksack für Herren mit großzügigen 38 Litern Volumen und einer umfrangreichen und wohldurchdachten Ausstattung
  • „Der Kestrel 38 hat mich bei meinem Test absolut überzeugt […] ein optisch schöner, hoch funktioneller Rucksack, der auch auf anspruchsvollen Mehrtagestouren alle Anforderungen erfüllt und besonders mit den von außen zugänglichen Fächern punktet“
  • „Für den Kauf waren für mich ausschlaggebend die variablen Packmöglichkeiten
  • „Ein durch und durch gelungener Rucksack mit sehr vielen durchdachten Details […] ich bin sehr zufrieden mit dem Kestrel 38 von Osprey und finde den Preis für diesen detailreichen Rucksack auch angemessen“

Vorteile

Der Kestrel ist quasi das männliche Pendant zum ebenfalls auf meinem Blog vorgestellten Frauen-Rucksack Kyte.  Er ist laut Hersteller insbesondere ausgelegt für „kurze Trekkingtouren“ mit Übernachtung und moderater Ausrüstung.

Ich weiß, dass viele Pilger ihn aber auch für längere Touren wie den Jakobsweg nutzen – und nicht nur im Sommer. Hier ist es von Vorteil, wenn du minimalistisch packen kannst.

Solltest du aber unsicher sein, kannst du die nächstgrößere Variante nehmen, den „Osprey Kestrel 48 Liter“, der definitiv groß genug ist. Der Unterschied beim Eigengewicht beträgt lediglich 100 Gramm.

Oder du bestellst beide, packst sie auf Probe, und schickst den unpassenden zurück.

Nachteile

Der Kestrel mit 38 Litern hat ein Eigengewicht von 1,5 kg, was deutlich entfernt ist von der Kategorie Ultraleicht-Rucksack. Manche erleben das Eigengewicht als zu hoch, die meisten hat es nicht gestört im Test – es ist zudem die typische Gewichtsklasse bei den bekanntesten Trekkingrucksäcken.

Ein Nutzer hat die relativ kurze Distanz der Rückenplatte zum Körper ein wenig kritisiert, wodurch die Belüftung nicht ganz optimal funktionieren könne. Andere Wanderer und auch Pilger, die den Kestrel im Einsatz hatten, finden die Belüftung jedoch sehr gut.

In vielen Farben ist der Kestrel 38 erhältlich

In vielen Farben ist der Kestrel 38 erhältlich.

Details:

  • Einfacher Zugang durch großen seitlichen Reißverschluss
  • Zudem Deckelzugang mit Kordelzugverschluss
  • plus ein unteres Schlafsackfach mit herausnehmbarer Trennwand.
  • verfügt über die bewährte AirScape-Rückenplatte von Osprey
  • hat einen robusten Hüft- und Schultergurt,
  • die Länge der Rückenplatte kann mithilfe eines Klettverschluss-systems individuell angepasst werden, was wichtig ist
  • nylonverstärkte Wasserflaschenfächer,
  • zwei Hüftgurtfächer mit Reißverschluss,
  • ein großes vorderes Einschubfach,
  • zwei Reißverschluss-Fächer im Deckel,
  • ein Schlüsselclip
  • ein von außen zugängliches Trinkblasen-Fach.
  • integrierte und abnehmbare Regenhülle,
  • Ospreys Stow-on-the-Go™ Trekkingstock-Befestigung

Osprey Kestrel kaufen

Wenn du dich für diesen Rucksack entscheidest, kannst du den Osprey Kestrel 38 hier kaufen über folgende Links bestellen:

Modell
Osprey Kestrel 38
Bild
Osprey Kestrel 38 Trekkingrucksack für Männer - Black (M/L)
Marke
Osprey
Literzahl
38 Liter
Gewicht
1,47 kg
Geschlecht
Für Herren
Von Pilgern empfohlen?
Erhältliche Farben
Grün / Schwarz / Blau / Rot / …
Preis
132,23 EUR
Modell
Osprey Kestrel 38
Bild
Osprey Kestrel 38 Trekkingrucksack für Männer - Black (M/L)
Marke
Osprey
Literzahl
38 Liter
Gewicht
1,47 kg
Geschlecht
Für Herren
Von Pilgern empfohlen?
Erhältliche Farben
Grün / Schwarz / Blau / Rot / …
Preis
132,23 EUR

Anekdote zum Hersteller Osprey

Seit fast 50 Jahren gibt es das amerikanische Unternehmen Osprey inzwischen bereits. Zur Zeit der Gründung ließ sich Mike Pfotenhauer vom damals bedrohten Fischadler inspirieren und entschied kurzerhand, seiner Firma diesen Namen – Osprey, auf Deutsch Fischadler – zu geben.

Sein Gedanke: Wenn der Fischadler hoffentlich diese schwierige Zeit meistert, wird meine Firma es auch schaffen. Er sollte recht behalten – denn inzwischen gehören die Trekkingrucksäcke von Osprey zur allerersten Klasse weltweit dazu, sei es auf dem Camino de Santiago oder auf anderen Strecken und Wanderwegen.

Logo des Osprey Kestrel
Logo des Osprey Kestrel.

Videos & Erfahrungen

Quellen:

  • https://www.wandersuechtig.de/testbericht-rucksack-osprey-kestrel-38
  • https://www.testberichte.de/p/osprey-tests/kestrel-38-testbericht.html
  • https://www.wanderrucksack.com/tourenrucksack/osprey-kestrel-38/
  • https://www.outdoor-magazin.com/wanderrucksaecke/test-osprey-kestrel-38-kyte-36/
  • https://seppamberg.de/mein-tourenrucksack-im-test-osprey-kestrel-38/
Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Schreibe einen Kommentar