Reiseführer & Pilgerführer für den Jakobsweg

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Reiseführer Jakobsweg

Wie du den für dich passenden Reiseführer bzw. Pilgerführer zum Jakobsweg findest – ein Überblick und persönliche Empfehlungen von mir.

Vorab noch ein Hinweis: Wenn du nicht Reiseführer, sondern Erfahrungsberichte von Pilgern suchst, dann stöber einmal in dem Artikel Jakobsweg Bücher.

Die 3 beliebtesten Jakobsweg-Reiseführer

Ein Wort vorweg zu den Pilgerführern

Grundsätzlich solltest du den Reiseführer im Hinblick auf deinen Jakobsweg auswählen, und nicht umgekehrt. Für alle wichtigen Jakobswege gibt es sehr etablierte Pilgerführer, meist sogar immer von den gleichen Autoren.

Vor dem Kauf des Reiseführers solltest du dir also vielleicht zunächst die Frage stellen, welcher Jakobsweg dich denn am meisten anspricht. Dazu kann mein Artikel zur Charakteristika und Länge der Jakobswege eine Anregung sein.

Vielleicht bist du dir aber auch noch unsicher und möchtest mithilfe der Pilgerführer herausfinden, welcher dein Weg werden könnte. Nur zu, das kann eine Inspirationsquelle sein.

Nur solltest du wissen, dass die Pilger- und Reiseführer in allererster Linie Bücher für unterwegs auf dem Camino sind. Das heißt: Sie bestehen zu 75% aus Wegbeschreibungen („in 100 m links abbiegen an der Kirche, danach 2 km dem Weg hinab ins Tal folgen, …“).

Zur Inspiration und Vorbereitung vor der Reise würde ich dir eher meinen Blog hier oder meine eBooks und Reiseberichte von mir und anderen (ebenfalls als eBook) empfehlen. Doch genug geredet nun, hier sind die drei derzeit beliebtesten Jakobsweg-Reiseführer!

#1: Reiseführer Camino Portugues (Inland & Küstenweg)

Der portugiesische Jakobsweg ist so etwas wie der „Weg der Stunde“. Will heißen: Er boomt im Moment und steigt stark in der Beliebtheit. Hatte der Camino Portugues vor einigen Jahren noch lediglich 10% Pilgeranteil verglichen mit den anderen Wegen, so sind es nun bald 25%.

Die beliebteste Route dieses Jakobsweg durch Portugal führt auf lediglich 240 Km ab Porto nach Santiago. Der Weg ist dank seines leichten Profils auch für Neulinge gut machbar in 2 Wochen. Ich würde auch beim nächsten Mal wieder zum Reiseführer von Raimund Joos greifen (bei amazon ansehen).

Heiß begehrt: Jakobsweg Reiseführer für den Camino Portugues

Heiß begehrt: Jakobsweg Reiseführer für den Camino Portugues.

#2 Reiseführer Camino Francés (Hauptweg)

Der Camino Francés ist der bekannteste Jakobsweg. Hape Kerkeling und Paulo Coelho sind ihn gegangen, jährlich gehen knapp 70 % aller Pilger diesen Weg von St. Jean Pied de Port nach Santiago de Compostela.

Ich würde dir den „gelben“ Reiseführer von Raimund Joos empfehlen (bei amazon ansehen). Wie bei allen bekannten Wegen, ist es Geschmackssache, ob du den „gelben“ oder „roten“ Pilgerführer mehr magst. Beide sind solide.

Camino Francés Pilgerführer

Auch für den Camino Francés gibt es mehrere Reiseführer zur Auswahl.

#3 Reiseführer Camino del Norte (Nordspanischer Küstenweg)

Der Küstenweg Camino del Norte ist ein wunderschöner und noch nicht so bekannter Jakobsweg. Er führt an der Küste Nordspaniens entlang und folgt über weite Strecken dem Meer und führt über einige Berge und durch viel grüne Landschaft. Ich empfehle dazu das „gelbe“ Buch von Raimund Joos (bei amazon ansehen).

Camino del Norte Reiseführer

Der gelbe Camino del Norte Reiseführer.


Brauche ich einen Pilgerführer für den Jakobsweg?

Jein. Du brauchst nicht zwingend einen Reiseführer für den Jakobsweg. Die bekannteren Jakobswege in Spanien, allen voran der bekannteste, Camino Francés, sind inzwischen sehr gut ausgeschildert. Theoretisch kannst du einfach den gelben Pfeilen oder dem Muschelzeichen über 800 Kilometer durchs Land folgen, ohne dich groß zu verlaufen.

Warum ich (und die meisten anderen auch) aber dennoch einen Reiseführer für den Jakobsweg empfehlen?

Aus folgenden Gründen: Du findest in den Reiseführern zum Jakobsweg nicht nur die Wegbeschreibung, sondern auch hilfreiche Beschreibungen den Herbergen.

  • Wie viele Betten gibt es?
  • Auf wie viele Zimmer sind sie aufgeteilt?
  • Gibt es eine Küche?
  • Gibt es eine Waschmöglichkeit?
  • Zu welchen Jahreszeiten ist die Herberge geöffnet?
  • Was kostet die Übernachtung?
  • Zu welcher Tageszeit öffnet die Herberge?
  • Wie weit ist sie entfernt?
  • Wie finde ich sie vom Jakobsweg aus?

Zudem findest du in den gängigen Reiseführern zum Jakobsweg auch eine Handvoll hilfreicher Tipps zur Vorbereitung, zu Alternativrouten auf dem Weg, zu Essen & Trinken, Gesundheit & Verpflegung, Sprache sowie An- und Abreise.

Welcher ist der beste Reiseführer für den Jakobsweg?

Die bekanntesten Reiseführer für den Jakobsweg kommen aus 2 Verlagen:

  • Das „gelbe Buch“: Outdoor-Verlag (auch Conrad-Stein-Verlag genannt)
  • Das „rote Buch“: Rother-Verlag

Mit den Reiseführern zum Jakobsweg aus beiden Verlagen bist du gut aufgestellt für deine Pilgerreise. Ich persönlich favorisiere den Outdoor-Verlag, für den der unter Pilgern bekannte Raimund Joos die meisten Reiseführer zum Jakobsweg geschrieben hat.

Warum? Weil ich das Konzept der Bücher sehr intuitiv, informativ und übersichtlich finde. Neben kleinen Detailkarten findest du in den Outdoor-Reiseführern zum Jakobsweg in der Wegbeschreibung immer wieder kleine Symbole, die dir beim Überfliegen des Texts schnell anzeigen, wo du Bars, Einkaufsmöglichkeiten, Touristeninformation, Übernachtungsmöglichkeiten, Wasserstellen etc. findest. Das ist echt super gemacht!

Reiseführer / Pilgerführer für alle Jakobswege

Reiseführer Jakobswege in Spanien:

Camino Francés (bei amazon ansehen)

Der Camino Francés ist der bekannteste Jakobsweg. Hape Kerkeling und Paulo Coelho sind ihn gegangen, jährlich gehen knapp 70 % aller Pilger diesen Weg von St. Jean Pied de Port nach Santiago de Compostela. Mehr dazu hier.

Küstenweg (Camino del Norte) (bei amazon ansehen)

Der Küstenweg (Camino del Norte) ist ein wunderschöner und noch nicht so bekannter Jakobsweg. Er führt an der Küste Nordspaniens entlang und folgt über weite Strecken dem Meer und führt über einige Berge. Mehr dazu hier.

Camino Primitivo (bei amazon ansehen)

Der Camino Primitivo ist noch einsamer, als der Küstenweg (Camino del Norte). Mit gerademal 250 Km ist er sehr kurz für einen Jakobsweg, dafür ist er allerdings auch sehr anspruchsvoll und führt ständig auf und ab.

Via de la Plata (bei amazon ansehen)

Die Via de la Plata zählt ebenfalls noch zu den Geheimtipps. Mit ca. 1.000 Km Länge ist sie einer der längsten Jakobswege. Start ist in Sevilla, ganz im Süden Spaniens. Von dort läuft der Weg nach Norden. Mehr dazu hier.

Reiseführer Jakobswege in Portugal:

(mehr zu den Jakobswegen in Portugal findest du übrigens auf meiner anderen Webseite)

Camino Portugues ab Porto (bei amazon ansehen)

Der zweitbeliebteste aller Jakobswege ist der Camino Portugues. Die beliebteste Route führt auf lediglich 240 Km ab Porto nach Santiago. Der Weg ist dank seines leichten Profils auch für Neulinge gut machbar in 2 Wochen.

Camino Portugues ab Lissabon (bei amazon ansehen)

Die „lange“ Version des portugiesischen Jakobswegs führt auf einigen Hundert Kilometern mehr nach Santiago. Start ist bereits viel weiter südlich in Lissabon. Der Weg ist allerdings noch nicht so gut ausgebaut.

Reiseführer Jakobswege in Frankreich:

(mehr zu den Jakobswegen in Frankreich findest du übrigens in diesem Extra-Artikel)

Via Podiensis (bei amazon ansehen)

Unterkunftsverzeichnis Via Podiensis (bei amazon ansehen)

Die Via Podiensis ist der bekannteste und älteste Jakobsweg Frankreichs. Sie beginnt in Le Puy-en-Velay und führt über 700 Km bis nach Spanien, wo sie in den populären Camino Francés (siehe oben) mündet.

Via Gebennensis (bei amazon ansehen)

Zwar ist die Via Gebennensis der wohl „jüngste“ Jakobsweg Frankreichs, dennoch ist er nicht minder wichtig. Als „Zubringer“ verbindet er einen Jakobsweg aus Genf in der Schweiz mit der zuvor vorgestellten Via Podiensis.

Via Tolosana (bei amazon ansehen)

Der südlichste aller Jakobswege in Frankreich und zudem ein einsamer, ursprünglicher Weg. Ist eher etwas für erfahrene Pilger oder Sportliche, die Lust auf weniger Infrastruktur und mehr Höhenmetern haben.

Via Lemovicensis (bei amazon ansehen)

In Vezelay beginnend, führt dieser französische Jakobsweg über fast 1.000 Km nach St. Jean Pied de Port, wo er in den bekannten Camino Francés mündet. Etwas teurer, da das Herbergsnetz noch nicht so gut ausgebaut ist.

Via Turonensis (bei amazon ansehen)

Die Weg wird auch „grande route“ genannt. Er beginnt in der Stadt der Liebe, Paris, und führt von dort über 885 Km gen Süden Richtung Spanien. Dabei passiert er auch die Stadt Tours, der er seinen Namen verdankt.

Reiseführer Jakobswege in Deutschland:

(Überblick bei amazon ansehen)

Auch bei uns in Deutschland gibt es einen Haufen Jakobswege. Einen super Überblick findest du auf der Webseite zu den deutschen Jakobswegen oder zu den europäischen Jakobswegen. Mit etwas Glück führt sogar ein Jakobsweg vor deiner Haustür vorbei.

Reiseführer Jakobswege in der Schweiz:

(Überblick bei amazon ansehen)

Die Schweiz ist ebenfalls ein beliebtes Pilgerland. Vor allem Pilger aus Deutschland, die nach Santiago wollen, wählen entweder den Weg durch die Schweiz oder Frankreich, um nach Spanien zu gelangen.

PS: Weitere Buchempfehlungen zum Jakobsweg findest du hier.

Buen Camino! 

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

0 Kommentare.

  1. Pingback: Jakobsweg im Sommer: 10 Tipps zum Pilgern bei Hitze | Jakobsweg-Küstenweg

  2. Pingback: Pilgerstatistiken 2019 & Ausblick auf 2020 & 2021 | Jakobsweg-Küstenweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.