30. Etappe Cadavedo – Pinera 30,2 km

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Die 30. Etappe des Küstenwegs macht ihrem Namen alle Ehre mit den 30 Km Länge 🙂

Falls unsere Wäsche gestern Abend nicht mehr genügend trocknen konnte, haben wir heute ausreichend Zeit, sie – hoffentlich bei Sonnenschein – am Rucksack festgebunden während dem Laufen nachtrocknen zu lassen.

Übrigens solltest du unbedingt ein Mikrofaser-Handtuch, mit auf deine Packliste hieven.

Denn diese speziellen Reisehandtücher, wie z.B. das von Cocoon, das ich hab, trocknen viel schneller als normale Handtücher.

Zudem sind sie viel leichter – auch wenn der Flausch-Faktor leider gegen 0 tendiert…

Das nur als kleiner Tipp am Rande, und damit zurück ins hier und jetzt:

Auf dem Weg raus aus Cadavedo zum Etappenziel Pinera können wir in dem echt schönen Hafenstädtchen Luarca Rast machen.

Der kleine Hafen und die vielen Brücken machen diesen Ort ganz angenehm zum Verweilen und für eine Kaffeepause …

Dabei können wir langsam beginnen, von Santiago zu träumen, denn es sind nur noch gut 10 Tage von hier bis zum Ziel!

Das Schöne ist, dass die letzten 10 Tage nochmal richtig spannend werden. Denn wir werden die sehr grüne und wilde Natur Galiziens durchwandern.

Auch wird es nochmal schweißtreibend werden, denn die Höhenmeter nehmen auf den letzten Etappen noch einmal zu…

Doch eins nach dem anderen: Erst einmal heißt es heute, Pinera erreichen, das Tagesziel, wo die alte Dorfherberge bereits auf uns wartet 🙂

Übrigens: Falls du, wie ich, in der Nebensaison hier unterwegs sein solltest, und du der erste (oder einzige) Pilger sein solltest, kann es schon mal sein, dass du den Schlüssel für die Herberge in einer Bar um die Ecke im Dorf holen musst.

Das steht dann aber alles im Reiseführer beschrieben.

Kaffeepause auf dem Weg nach Pinera.

Kaffeepause auf dem Weg nach Pinera.

Luarca liegt auf unserer heutigen Etappe und ist sehr sehenswert.

Luarca liegt auf unserer heutigen Etappe und ist sehr sehenswert.

Königlich schlafen werden wir in dieser alten Herberge in Pinera womöglich nicht unbedingt.

Königlich schlafen werden wir in dieser alten Herberge in Pinera womöglich nicht unbedingt.


Morgen geht es mit der nächsten Etappe weiter.

Zu ungeduldig zu warten? Dann hol‘ dir den Vorbereitungskurs inkl. allen Etappen, Diashow, eBook & Videos zur Planung deiner eigenen Pilgerreise.

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.