Santiago de Compostela Sehenswürdigkeiten: Top 10 im Jahr 2022 (mit Bildern)

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Santiago de Compostela, die geschichtsträchtigste Pilgerstätte und Hauptstadt der spanischen Region Galicien, beherbergt nicht nur die zum UNESCO-Welterbe gehörende Kathedrale, imposante Kirchen und Paläste, sondern besticht neben der spektakulären Architektur auch durch sensationelles Essen und einer einzigartigen Atmosphäre.  

Die historische Innenstadt im Nordwesten Spaniens versprüht durch ihre schmalen Gässchen, die an prächtigen Kirchen, Klöstern und Adelspalästen vorbeiführen, einen mediterranen Charme, den jeder einmal erlebt haben sollte. 

Denn eine Reise zu dem weltweit berühmtesten Wallfahrtsort lohnt sich nicht nur aus religiösen Gründen – denn fast jeder zweite Besucher kommt wegen der faszinierenden Architektur und der Freude am Wandern nach Santiago de Compostela!

Welche Highlights ihr euch bei den Santiago de Compostela Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen dürft, das verraten wir euch hier!

Santiago de Compostela Sehenswürdigkeiten Karte

 

Santiago Kathedrale
Haupt-Sehenswürdigkeit in Santiago: Kathedrale

Platz 1: Die Kathedrale von Santiago bewundern – das Ziel der Pilgerwanderung auf den Jakobswegen

Das beeindruckendste Gebäude von Santiago de Compostela ist wohl die Kathedrale. Das ersehnte Ziel der Pilger liegt direkt im Herzen der Stadt und ist ein perfekter Auftakt für die Stadtbesichtigung.

Seit dem Mittelalter reisen jährlich mehrere hunderttausend Pilger und Wanderer dorthin. Denn der Überlieferung zufolge befindet sich dort die Grabstätte des heiligen Apostel Jakobus, des grossen Missionars der Iberischen Halbinsel.

Der majestätische Komplex beeindruckt nicht nur durch seine prächtige Außenfassade, sondern hat noch einiges mehr zu bieten:

Denn in dem rund 8.300 Quadratmetern grossen Gotteshaus können Besuchende den silbernen Botafumeiro, den grössten Weihrauchschwenker der Welt, betrachten.

Mit etwas Glück könnt ihr bei einem Gottesdienst sehen, wie acht Kirchendiener das 1.60 Meter grosse und rund 54 kg schwere Silbergefäss in Bewegung setzen.

Unser Tipp: Verpasse nicht die täglich um 12:00 Uhr stattfindende Pilgermesse. Da diese immer gut besucht ist, solltet ihr ungefähr eine Stunde vorher eintreffen. Neben dem gemeinsamen Abendmahl und dem Schwenken des Botafumeiro ist definitiv der engelsgleiche Gesang der Ordensschwester ein wahres Highlight bei einem Besuch der Messe!

Doch neben einem Rundgang durch die Kathedrale könnt ihr auch auf das Dach (Cubiertas de la Catedral) sowie den Nordturm steigen oder das Museum und die Kapelle (Capela da Corticela) besuchen.

  • Adresse: Kathedrale von Santiago I Praza del Obradoiro, 15705 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 7:00 – 20:30 Uhr
  • Eintrittspreise: kostenlos
 
Alte Schätze in der nordspanischen Stadt Santiago entdecken.

Platz 2: Sakralen Kunstwerken im Kathedralen Museum einen Besuch abstatten

Das im westlichen Teil des Kreuzgangs der Kathedrale untergebrachte Museum beherbergt wichtige Bestände der katholischen Kirchengeschichte.

Archäologische Fundstücke, Skulpturen, Gemälde, Goldschmiedearbeiten und kostbaren Gobelins könnt ihr auf mehrere Säle verteilt bewundern.

Insbesondere Bücherliebhaber werden sicherlich auf ihre Kosten kommen. Denn allein der Anblick auf die Bibliothek, in der Dokumente von unschätzbarem Wert untergebracht sind, lässt erahnen, welche einzigartigen Schriftstücke die Besuchenden hier erwarten.

Während ihr die Kathedrale kostenfrei besichtigen könnt, ist für die Besichtigung des Kreuzgangs, des Museums und des Bischofspalastes Pazo de Xelmíres ein Kauf einer Eintrittskarte obligatorisch.

  • Adresse: Kathedralenmuseum I Praza del Obradoiro, 15705 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: April – Oktober 09:00 – 20:00 Uhr I November – März 10:00 – 20:00 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 € Ermässigter Eintritt 4,00 €
  • Mehr Infos

Unser Tipp: Um sicherzugehen, dass ihr die Dächer der Kathedrale besichtigen und gleichzeitig von günstigeren Eintrittspreisen profitieren könnt solltet ihr eure Tickets für das Museum bereits vorab online kaufen.

 

Öffnungszeiten

Eintritt

Kathedrale

7:00 – 20:30 Uhr (täglich)

 

Kostenlos (Audioguide ausleihbar)

Kathedralen Museum

10:00 – 20:00 Uhr (täglich)

Erwachsene 6,00 €          Ermässigt 4,00 €                   Zum Ticket Kathedrale + Museum

Kathedralen Museum und Portico de la Gloria

10:00 – 20:00 Uhr (täglich)

Erwachsene 12,00 €      Ermässigt 10,00 €                 Zum Ticket

Kathedralen Museum, Dach der Kathedrale (Cubiertas de la catedral) & Carraca’s Towers

10:00 – 20:00 Uhr (täglich)

Erwachsene 12,00 €       Ermässigt 10,00 €                 Zum Ticket

Platz in Santiago

Platz 3: Beobachte das städtische Treiben auf der Praza do Obradoiro

Wer Santiago de Compostela besucht, darf sich die Praza do Obradoiro nicht entgehen lassen! Direkt vor dem religiösen Zentrum, der Kathedrale von Santiago liegt dieser einzigartige Praza.

Einige der architektonisch interessantesten Bauwerke von Santiago umgeben den Praza und laden zum Verweilen ein.

Denn wenn ihr den Blick einmal rund um den Platz schweifen lasst, erblickt ihr gegenüber die imposanten Arkaden des Raxoi-Palastes und die prachtvolle Gotikfassade der Herberge für Pilger.

Es lohnt sich daher kurz innezuhalten und das geschäftige Treiben auf dem Platz in einem der umliegenden Cafés oder auf den Treppenstufen an euch vorbeiziehen zu lassen.

  • Adresse: Praza del Obradoiro, 15707 Santiago de Compostela
  • Eintrittspreise: kostenlos
  • Mehr Infos
Sehenswertes in Santiago de Compostela, Spanien

Platz 4: Den Raxoi Palast bewundern

Unweit einer der bekanntesten katholischen Kathedralen könnt ihr noch so viel mehr Beeindruckendes entdecken – denn genau gegenüber zeigt sich die spanische Architektur von ihrer besten Seite.

Der Raxoi-Palast wurde 1766 im Auftrag des Erzbischofs Raxoi errichtet. Der heutige Sitz des Rathauses und der Regierung Galiciens wurde ursprünglich als Seminar für Beichtväter genutzt.

Die elegante, neoklassizistische Fassade, die auf einem Arkadengang aus vierzehn halbkreisbogenförmigen Arkaden ruht, strahlt insbesondere im Licht der untergehenden Sonne eine ganz besondere Atmosphäre aus.

  • Adresse: Raxoi Palast I Praza del Obradoiro, 15705 Santiago de Compostela
  • Eintrittspreise: kostenlos
Bekannte Sehenswürdigkeit der Stadt

Platz 5: In der Herberge der Katholischen Könige («Hospital de los Reyes Católicos») übernachten

Dieses architektonische Schmuckstück am Plaza do Obraidoro wurde im 15. Jahrhundert von den Katholischen Königen errichtet, um die Kranken und Jakobspilger zu beherbergen.

Heute befindet sich in dem wunderschönen gotischen Gebäude ein Fünf-Sterne Parador-Hotel. Bis jetzt gilt das Hospital de los Reyes Católicos als eines der ältesten Beherbergungsbetriebe der Welt.

  • Adresse: Hospital de los Reyes Católicos I Plaza del Obradoiro, 15705 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Montag – Freitag, Sonntag 12:00 – 14:00 Uhr, 16:00 – 18:00 Uhr
  • Eintrittspreise: montags kostenlos, ansonsten 3,00 €
Stadtrundgang und Besichtigung in Santiago

Platz 6: Im Haus des Domkapitels («Casa del Cabildo») mehr über die Pilgergeschichte lernen

Während das von Clemente Fernandez Sarela im Barockstil errichtete «Casa del Cabildo» seinerzeit lediglich eine dekorative Funktion hatte, fungiert das im 18. Jahrhundert erbaute Gebäude heute als ein Museum.

Das dreistöckige Pilgermuseum zeigt die Bedeutung des Jakobuskults sowie die Entwicklung des Pilgerphänomens und die Entstehung der verschiedenen Jakobswege auf.

  • Adresse: Casa del Cabildo I Plaza de Platerías 2, 15782 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 10:00 – 14:00 Uhr, 16:00 – 20:00 Uhr (Sommer 17:00 – 21:00), Sonntag 11:00 – 14:00 Uhr
Alte Treppen in SdC

Platz 7: Der galicischen Kultur im Volkkunde-Museum («Museum do Pobo Galego») näherkommen

Wer Santiago de Compostela besucht, sollte sich das Museum des Galicischen Volkes nicht entgehen lassen!

Nur ein paar hundert Meter entfernt vom religiösen Zentrum, der Kathedrale von Santiago de Compostela und in nächster Nähe zum Haus des Domkapitels liegt das Museum des Galicischen Volkes auf einer Anhöhe nördlich der historischen Altstadt.

Untergebracht im ehemaligen Dominikanerkloster San Domingos de Bonaval bietet das Museum einen Einblick in die Bräuche und Traditionen von Galicien.

  • Adresse: Museum des Galicischen Volkes I Calle San Domingos de Bonaval s/n, 15703 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 11:00 – 18:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 14:00 Uhr
  • Eintrittspreise: sonntags kostenlos, ansonsten 3,00 €
Bekanntes Gebäude in Santiago

Platz 8: Informiere dich im Galicisches Zentrum für zeitgenössische Kunst über die neuesten Trends in der Kunstszene

Nur wenige Schritte vom Galicischen Volkskundemuseum entfernt lockt ein weiteres Museum. Das Museum für moderne Kunst präsentiert vor allem zeitgenössische Künstler aus Galicien.

Unser Tipp: Die Terrassen des Museums bieten eine der besten Aussichten auf Santiago de Compostela.

  • Adresse: Galicisches Zentrum für zeitgenössische Kunst I Calle Ramón del Valle Inclán 2,15703, Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr
  • Eintrittspreise: kostenlos

Platz 9: Die Sinne mit spanischen Leckerein im Mercado do Abastos betören

Ein Spanienurlaub ist zum Schlemmen da! In der im 19. Jahrhundert erbauten Markthalle könnt ihr nämlich die galicische Kultur von ihrer sinnesfrohen Seite kennenlernen. 

Denn der überdachte Mercado do Abastos beherbergt hunderte von Lebensmittel- und Marktständen, an denen ihr verschiedenste Häppchen geniessen könnt. Die regionalen Meeresfrüchte, Käse-, Fleisch- und Weinspezialitäten sind definitiv auch köstliche Souvenirs!

Mit seinem bunten Treiben aus Händlern lockt der Markt mit einer riesigen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten zu kleinen Preisen. Daher ist der Mercado do Abastos der perfekte Platz für eine kurze Pause vom Stadttrubel.

  • Adresse: Mercado do Abastos I Rúa das Ameas, s/n, 15704 Santiago de Compostela
  • Öffnungszeiten: Montag – Samstag 08:00 – 15:00 Uhr
  • Eintrittspreise: kostenlos
 
Auch in der belebten Stadt gibt es Parks zum Entspannen.

Platz 10: Nimm dir eine Auszeit vom städtischen Trubel bei einem Besuch im Alamenda Park

Wunderbar erholsam ist ein Besuch in dem zentral gelegenen Alamenda Park. Genießt die Ruhe bei einem Spaziergang über die kleinen Wege, während ihr die barocke Kapelle und mehrere Denkmäler im Park entdecken, den Duft herrlicher Blumen schnuppern und die wunderschönen Schmetterlinge beobachten könnt.

Von dort aus bietet sich von verschiedenen Aussichtsterrasse zweifelsfrei einer der besten Blicke über den historischen Stadtkern, aus dem sich majestätisch die Kathedrale erhebt.

Ihr seht, Santiago de Compostela ist eine Schatztruhe an Sehenswürdigkeiten! Es gibt kaum eine weitere Stadt, in der so viele historische Meisterwerke so dicht beieinanderliegen.

Habt ihr nun auch Lust auf einen Trip bekommen? Dann plant nun eure Reise und nutzt unsere Tipps für Santiago de Compostela!

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

1 Gedanke zu „Santiago de Compostela Sehenswürdigkeiten: Top 10 im Jahr 2022 (mit Bildern)“

  1. Hallo Christoph & Team,
    leite die Newsletter an einen guten Bekannten weiter, er nimmt im August den Camino Frances in Angriff. Laut seiner Rückmeldungen konnte er schon viele von euren Infos für seine Vorbereitung nützen.
    Für mich persönlich sind eure Berichte schöne Erinnerungen, habe den Camino Frances 2013 gemacht bzw. genossen. Für mich war es die Erfüllung eines Traums. Nach einer Herz OP und Ersatz beider Hüften ging der Traum doch noch in Erfüllung. Leider ist eine Wiederholung nicht mehr möglich, da ich seit einigen Jahren mit einer Muskel- und Nervenerkrankung in beiden Beinen zu tun habe. Leider eine genetische Ursache und nicht heilbar.
    Treffe mich nächste Woche mit einer Caminobekanntschaft aus Neuseeland (Auswanderin aus Bayern), wir hatten uns am Camino kennen-gelernt und Treffen uns in Abständen von ca. 2 Jahren. Sie und ihr Mann habe vor einem Monat das Kreuz vollendet mit dem Camino ab Sevilla.
    Muss sehr anstrengend gewesen sein, Nun kann ich die Berichterstattung kaum erwarten.
    Viele Grüße und macht bitte so weiter!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar