Rucksackreise zu Dir

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Der Kern des menschlichen Wesens bildet sich aus neuen Erfahrungen.“ (Christopher McCandless, Into the Wild)

Into the wild

 

Christopher McCandless, Frodo Beutlin & Mark Twain haben eines gemeinsam: Sie sind alle aufgebrochen, um ihre gewohnte Welt zu verlassen und auf eine Reise zu gehen. Was ist mit dir? Ruft es dich auch? Kommst du mit? 

Rucksackreise zu Dir 11 Tage Banner


Update 2020: Die Rucksackreise zu Dir pausiert zurzeit, da ich selbst auf innerer & äußerer Reise bin. Wenn du über neue Termine informiert bleiben möchtest, trage dich bitte in den kostenlosen Email-Rundbrief ein.


 Was ist die Idee?

  • Eine Gruppe, ein Ziel: Alleine auf dem Jakobsweg reisen, Erfahrungen teilen

Ein fremdes Land, eine fremde Sprache, eine fremde Kultur, & du alleine mit deinem Rucksack – halt, nicht ganz alleine: Zusammen mit einer Gruppe von jungen Menschen, die alle für 11 Tage alleine auf den Weg gehen und anfangs, zwischendurch und am Ende immer wieder zusammenkommen, um Erfahrungen auszutauschen und in der Gruppe zu reflektieren.

Für wen?

Menschen, die …

  • alleine mit dem Rucksack reisen möchten & dennoch eine Gruppe Gleichgesinnter suchen
  • Erfahrungen & Impulse der Reise mit anderen teilen & reflektieren möchten
  • noch unsicher sind, wo sie im Leben hinmöchten & auf der Suche nach Visionen sind
  • ihre Grenzen erweitern möchten
  • sich für Persönlichkeitsentwicklung & Psychologie interessieren & von meiner bald 10-jährigen bewussten „Reise“ inspirieren lassen möchten
  • zum ersten Mal reisen
  • zögern, alleine zu reisen & hier eine Mischung aus Alleinreisen & Zusammensein finden
  • eher introvertiert sind & auf der Reise ihre Balance zwischen Kontakt & Alleinsein finden möchten
  • keine typische Ferienfreizeit, sondern eine bewusste Reise mit Selbsterfahrung suchen
  • einfach 11 Tage die Schönheit & Ruhe des Reisens an der spanischen Küste erfahren möchten

Wann & wo?

  • Für neue Termine, trage dich bitte unten in den Email-Rundbrief ein. 

Einen Flyer mit mehr Informationen zu Route, Ablauf & Konzept findest du hier zum Download:
Rucksackreise zu Dir Flyer

Wärst du gerne dabei?

Bewirb dich hier: christoph.kuestenweg(at)gmail.com oder trag dich in die E-Mail-Liste unten ein. Ich freu mich auf den Kontakt mit dir! Bis dahin, Christoph

-> Ja, ich möchte mehr Informationen zu „Rucksackreise zu Dir“!

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

101 Gedanken zu „Rucksackreise zu Dir“

  1. Hey, ich bin 20 und will schon lange den Jacobsweg gehen, am liebsten natürlich alleine aber leider traue ich mich nicht so ganz. Gibts denn zufällig einen Termin für die „Rucksackreise zu dir“ im August/September 2017?

    Antworten
  2. Bin 53 und denke über den camino del norte nach. Kann nicht alles am Stück gehen, da ich nur maximal 3 Wochen Urlaub am Stück bekomme und möchte mir auch Zeit zum Genießen lassen. Bin 2014 die Routa de Cares in den Picos gelaufen, seit dem lässt mich die Landschaft dort nicht mehr los.

    Antworten
  3. Liebe Silke,
    danke für deinen Beitrag. Dein Gefühl täuscht dich nicht und du hast absolut Recht…
    der Königsweg ist es allein zu gehen, zumindest allein zu starten. Das ist es vermutlich, was dich am Ende zu ungeahnter, nie vermuteter Stärke und Liebe zu dir selbst gelangen läßt.
    So oder so wirst du auf dem Camino nie wirklich allein sein, wenn du es nicht sein wirst.
    Buen Camino 💗 _|,,|
    Am W

    Antworten
  4. Liebe Johanna,
    ich würde vielleicht gerne mit Dir laufen. Im April 2017 hätte ich Zeit – ! Problem: Ich könnte nur nicht allzu lange!! Mich lässt die Pilger- Idee nicht mehr los, auf der einen Seite möchte ich diesen Weg alleine schaffen und anderseits ist es vielleicht doch noch zu einsam im April als Frau. Werde im Januar auch wie Du 51, fühle mich aber wie 41 😃. Wie könnten wir Kontakt bekommen?
    LG Silke
    PS. Christoph danke für Deine tollen Beiträge!👍🏻

    Antworten
  5. Hallo, ich informiere mich momentan auch über das Pilgern, würde gerne eine längere Zeit pilgern, weiss jedoch nicht, ob ich den Mut finde dies alleine zu tun, bin 51 Jahre alt – hat jemand Lust mitzukommen?

    Antworten
  6. Hallo christoph,
    Ich wäre gerne im frühjahr dabei. Dafür brauche ich die termine, da ich ein wenig planen muss, meine tochter steckt im abitur.
    Liebe grüße uli

    Antworten
  7. Hallo Christiane,

    ich bin Peter, 52 Jahre und ebenfalls noch nicht gestartet.

    Du schreibst, dass du diesen Weg bereits seit Jahren gehen möchtest, dass du dich jedoch noch nicht „getraut“ hast.
    Gerade wollte ich dir schreiben, dass es mir ganz anders und doch ähnlich geht.
    Ich habe noch niemals ein Bedürfnis nach einem Jakobsweg verspürt. Hatte Pilger für Spinner gehalten, die im Leben nicht klar kommen. Dies änderte sich vor 2 Jahren als mir ein Mensch der mir sehr sehr viel bedeutet erzählte, was mit ihr alles geschah auf diesem Weg. Welche Gedanken sie plötzlich hatte in der „Einsamkeit mit sich selbst“ und welche Lösungen und Ideen sie plötzlich glasklar vor sich sah. Problemlösungen die sie seit Jahren ersehnte und nicht fand.
    Als ich all dies hörte wurde mir klar, dass auch ich – oder gerade ich? – den Weg gehen möchte, allein!

    Wenn du sagst du traust dich nicht und würdest dich lieber einer Gruppe anschließen, dann bist du vielleicht auch noch nicht soweit.
    Vielleicht ist es aber auch dein Einstieg um im kommenden Jahr (2017) den Camino dann ebenso wie ich „allein“ zu gehen.

    Was du hier tust finde ich sehr mutig und ich danke Christoph für seinen wunderbaren und vortrefflichen Service, auch wenn ich mich nicht einer solchen Ursprungsgruppe anschließen möchte.

    Ich wünsche dir von Herzen einen buen Camino und sende dir als Schwester im Geiste eine liebevolle Umarmung (wenn du eine mit mir teilen möchtest)

    Antworten
  8. Ich habe diesen Weg schon seit Jahren vor aber habe mich nie so getraut…In einer Gruppe wäre es natürlich klasse🐕🌸

    Antworten
  9. Hi
    Ich bin Christiane 45 Jahre alt.Ich würde auch sehr gerne mitpilgern….Allerdings erst nächstes Jahr…so Ende April…Anfang Mai…ginge es auch mit Hund…???

    Antworten
  10. Hallo Christoph!
    Seid ein paar Monaten beschäftige ich mich mit dem Jakobsweg. Durch rumstöbern im Internet bin ich auf deine Seite gestoßen und war direkt begeistert. Vorher kannte ich den Küstenweg nicht und jetzt will ich ihn unbedingt laufen. 🙂
    Bin ein absoluter Jakobsweg Neuling und ganz ehrlich, hab ich richtig schiss vor dem allein laufen. Daher finde ich dein Angebot in einer Gruppe zu laufen richtig super. Leider muss ich meinen Urlaub immer schon ein Jahr vorher planen und hab dieses Jahr vom 22.August an 2 Wochen Urlaub. Habe grad gelesen das deine Gruppe leider erst später losgeht.
    Habe echt Angst das ich mich nicht überwinden kann alleine loszugehen. 🙁
    Hat vielleicht jemand Lust im selben Zeitraum wie ich zu laufen??!

    Ganz liebe Grüße und mach weiter so!

    Antworten
    • Hi Claire, für Herbst: Zwischen Ende September und Mitte Oktober. Mehr in Kürze. Am besten in den Newsletter oben eintragen, dann erfährst du’s direkt, wenns Neues gibt.

      Antworten
  11. ich finde, das ist eine super Möglichkeit gemeinsam zu reisen. Wie schade, dass ich da definitiv keinen Urlaub habe. Ich mache mich im Juli / August allein auf den Küstenweg für 6 Wochen. Bin sehr gespannt auf meinen erste Camino.

    LG Christin

    Antworten
  12. Hallo!
    Ich würde eventuell nächstes Jahr gerne dabei sein. Leider geht sich Ostern bei mir nicht aus. Wird es auch einen Termin in der 2. Jahreshälfte geben? Für den Newsletter habe ich mich bereits angemeldet.

    Ich bin 46, komme aus Österreich und möchte nächstes Jahr gerne eine mehrtätige Wanderung machen, wobei ich nicht auf den Jakobsweg fixiert bin. Vielleicht gibt es hier Gleichgesinnten?

    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
      • Lieber Wolfgang,

        ich bin in den letzten Wochen in mich gegangen. Ich habe zu diesem Thema auch Bücher gelesen. Das Buch von Harpe Kerkelin „Ich bin dann mal weg“ hat gezeigt, dass mir einige Voraussetzungen fehlen. Ich kann leider kein Wort spanisch und der Weg scheint anstrengender zu sein, als ich dachte. Und er ist den „einfacheren Weg Camino Frances“ gegangen und hatte einige Hürden zu überwinden. Wobei die körperliche Anstrengung für mich nicht das größte Problem wäre. Mit etwas Training würde ich den Weg sicher schaffen. Aber die Angst, dass „etwas“ unvorhersehbares passiert, ist mir doch zu groß. Mir fehlt ein wenig der Mut und die Abenteuerlust dazu, (fast) ganz alleine unterwegs zu sein.
        Ich habe aber den link von Christoph an eine Freundin weitergeleitet, die sich auch für diesen Weg interessiert. Vielleicht „trauen“ wir uns gemeinsam. Gehst du selbst den Weg im Herbst?

        Liebe Grüße
        Andrea

        Antworten
    • Hallo Andrea, ja, für Herbst 2016 sind weitere Termine angedacht. Wenn du schon im Newsletter bist, kriegst du als Erste Bescheid. Vielleicht klappt’s ja dann 🙂
      Lg, Christoph

      Antworten
    • Hallo Andrea,
      der portugiesische Weg ist weniger anstregend als der ‚Frances‘ und kürzer ist er außerdem (ab Porto sind es etwa 240 km, maximale Erhebung ca. 450 Hm). Meine Mutter ist ihn mit über 60 noch gegangen, obwohl sie nie viel Sport gemacht hat.
      Zumindest für die erste Hälfte würde das ausserdem Dein Spanisch-Problem beheben, denn in Portugal kommt man mit Englisch recht gut durch.

      LG Christina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar