5. Etappe Askizu – Deba 16,3 km

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Die 5. Etappe des wunderschönen Jakobswegs Camino del Norte führt uns von Askizu nach Deba in Spanien.

Deba ist eine ganz nette kleine Stadt am Meer, wo du sogar einen Aufzug in die Stadt hinunter benutzen darfst :-), siehe Foto.

Auf dem Weg nach Deba durchqueren wir das schöne Zumaia, wo es ebenfalls gute Unterkünfte gibt.

Von hier geht es dann ordentlich den Berg hoch, ehe du die Wahl hast zwischen dem normalen Weg und einer sogenannten „Kasper“-Route, d.h. einer Alternativ-Route (zumindest sofern du den gelben Outdoour-Führer nutzt).

Genieße einen der schönsten Abschnitte des Küstenwegs Richtung Deba

Hier würde ich dir, wenn die Kräfte reichen, definitiv die Kasper-Route empfehlen. Der Weg ist anspruchsvoll, jedoch erlebst du hier ein paar der schönsten Abschnitte des ganzen Küstenwegs!

Angekommen in Deba, (ja, es gibt einen Aufzug hier!), kannst du dich auf den Weg zur – nach allem was ich gehört habe nicht so tollen – öffentlichen Herberge begeben. Oder du kehrst alternativ in eine der kleinen Pensionen in Deba ein, so habe ich das damals gemacht, z.B. in der Pension Zumardi.

Übrigens: Heute empfiehlt es sich, gut und viel zu schlafen und ausgeruht für den morgigen Tag zu sein. Denn Morgen wartet eine echt fordernde Etappe mit vielen Höhenmetern auf uns!

Blick auf Deba
Blick auf Deba.
Pferd bei Deba.
Pferd bei Deba.
Aufzug in Deba.
Aufzug in Deba.

Morgen geht es mit der nächsten Etappe weiter.

Zu ungeduldig zu warten? Dann hol‘ dir den Vorbereitungskurs inkl. allen Etappen, Diashow, eBook & Videos zur Planung deiner eigenen Pilgerreise.

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

3 Gedanken zu „5. Etappe Askizu – Deba 16,3 km“

  1. „2016 waren wir im ehemaligen Bahnhofsgebäude. Das war die Herberge mit 63 Plätzen, wir haben gerade noch die letzten beiden Betten ergattert!
    Wir mussten aber uns aber erst im Ort an der Touristinfo registrieren lassen. Hier bakamen wir die Nummer, mit der wir dann in die Herberge durften. Blöd, da wir schon lange vor der geschlossenen Herberge in der Reihe standen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar