41. Etappe Pedrouzo – Santiago de Compostela 21,2 km

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

It’s DONE! Hell yeah! Santiago de Compostela. Ziel aller Pilgerträume.

Die allerletzte von insgesamt 41 Etappen auf dem Küstenweg Camino del Norte.

Heute Nachmittag stehen wir vor der berühmten Kathedrale von Santiago. Nach 850 Km und vielen, vielen Erlebnissen.

Ankommen in Santiago – ein besonderer Moment

Erstmal ankommen…

…und dann irgendwann natürlich die Pilgerurkunde abholen, Mitpilger wieder treffen, die Kathedrale besichtigen, ein Bier auf das Ankommen trinken, und: ankommen. 🙂

Weitere Informationen rund um die hübsche Studentenstadt und unser Ziel inklusive Übernachtungs-Empfehlungen bietet mein Extra-Artikel: Santiago de Compostela

Sightseeing in Santiago de Compostela:

 

Dein Feedback

Wie hat dir unsere kleine virtuelle Reise über den Camino del Norte gefallen? Hinterlass mir gerne einen kurzen Kommentar unten!

Lust bekommen?

Willst du das auch erleben? Nix wie los, hol dir die Packliste, die nötige Ausrüstung, dein Flugticket, geh ein paar Mal wandern in deiner Region zum „warmwerden“, und dann los!

Falls ich dich bei der Vorbereitung mit meinem eBook und/oder Online-Kurs unterstützen kann, dann nutze diese Angebote, denn genau dafür habe ich sie mit viel Herzblut erstellt!

Als Dankeschön für’s Dranbleiben bekommst du den Kurs zum 1/2 Preis mit dem Gutscheincode „Santiago“. Zum Kurs geht’s hier entlang!


(Foto: Christoph, Anika)

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

6 Gedanken zu „41. Etappe Pedrouzo – Santiago de Compostela 21,2 km“

  1. Hallo Christoph,

    erstmal vielen herzlichen Dank für Deine täglichen Etappenberichte des Küstenwegs der letzten Wochen, habe sie jedes Mal mit Freude gelesen! Mein Entschluss, den Küstenweg zu gehen ist dadurch nur noch bestätigt worden und sofern alles passt, werde ich am 19./20. April in Irun starten.
    Leider habe ich das Pferd von hinten aufgezäumt, was bedeutet, ich habe zuerst ganz regulär Dein E-book „Küstenweg für Anfänger“ gekauft und daraufhin Deinen Newsletter abonniert. Wie sich jetzt herausstellt, hätte ich für das Geld jetzt auch noch den Kurs mit den Videos dazu bekommen. Das Buch selbst ist zwar nicht schlecht, aber alle Infos hätte ich auch aus Deinem Newsletter erhalten, einen „Mehrwert“ konnte ich durch das Buch leider nicht feststellen, möchte aber jetzt nicht noch einmal etwas bestellen, da ich nicht weiß, ob es mir wirklich etwas helfen würde.
    Auf Deine Empfehlung hin habe ich mir auch das „gelbe Buch“, also den Wander-/Pilgerführer von Raimund Joos gekauft. Hast Recht, der ist ziemlich ausführlich gestaltet, wobei das für mich oft auch sehr verwirrend klingt, meistens beschreibt er 2 Varianten die man gehen kann, den Küstenweg und den regulären Jakobsweg?!?! Zudem das Ganze oft auch sehr „schrittgenau“, also 100 m so und dann bis zu dem gelben Haus, dann die nächste Kurve usw. In Deinen Etappenberichten ist davon nichts zu lesen, ich bin nämlich eigentlich davon ausgegangen, dass der Weg gut ausgeschildert ist und ich nicht ständig in einem Buch nachlesen muss, wie ich die nächsten paar 100 Meter gehen muss!
    Ein paar Fragen sind aber trotz allem noch offen, z. B. wie ist das mit den Online-Buchungen für das Guggenheim Museum in Bilbao oder die Kathedrale in Santiago? Mit wieviel Vorlauf sollte/müsste denn hier gebucht werden? Ich weiß ja heute noch gar nicht, wann ich wo bin. Werde mich auf jeden Fall an Deinen Etappen orientieren, das ein oder andere Mal eher etwas mehr gehen. Ich würde nämlich gerne in insgesamt, also einschließlich möglicher/notwendiger Ruhetage in 40 Tagen in Santiago ankommen und anschließend nach Finistère weitergehen  wenn schon, denn schon 😊!
    Würde mich sehr freuen, von Dir zu hören.

    Liebe Grüße
    Inge

    Antworten
  2. Hallo Christoph,
    lieben Dank für diese virtuelle Reise auf dem camino del norte und die vielen Tipps rund ums Pilgern. Das hat mir zur Vorbereitung „meines“ Weges sehr geholfen. Start war bereits vorgestern im schönen Kloster Lluc auf Palma de Mallorca🍀🌈🏝über Irun nach Santiago.
    Liebe Grüsse Berthold

    Antworten
  3. Klasse……ich werde sicher den einen oder anderen tip von dir nutzen. War genau die Menge Infos die man gut verarbeiten kann und nicht eine Flut von Ratschlägen bei denen man zum Schluss gar nicht mehr weiß um was es eigentlich geht. Ich starte am 30.8.22 auf dem Nordweg und will über Compostela zum Kap und weiter an der Küste bis Porto. 10 Wochen sind geplant und das schon seid 2 Jahren. Corona sei Dank 🙁
    Gruß Didi

    Antworten
  4. Hallo Christph,
    Ich lebe in Aachen und gehe Teile der Jakobswege hier vor Ort Richtung Belgien zum Warmwerden.
    Den portugiesischen Küstenweg ab Barcelos möchte ich Anfang April 22 gehen.
    Vielen Dank für die schönen Beschreibungen am del norte, den ich wohl erst später angehe. Im Moment bin ich noch Anfängerin

    Antworten
  5. Es hat mir viel Freude bereitet, deine Eindrücke und Infos zu den Etappen zu lesen. Ein Stück Vorfreude auf ganz besondere Art. Vielen Dank!
    Unsere Reise beginnt am 15.04.22

    Antworten
  6. Eine tolle Reise mit deinem 41 emails. Ich habe es sehr genossen. Meine Reise startet am 15.4.22
    Deine Infos waren genau richtig dosiert, nicht zuviel und nicht zuwenig. Vielen Dank dafür

    Antworten

Schreibe einen Kommentar