Jakobsweg Geld: Bargeld, EC-Karte oder Kreditkarte?

jakobsweg-geld-abheben

Jakobsweg: Geld abheben auf dem Camino – ein wichtiges Thema, denn immer wieder kommen Fragen dazu.

Was ist am sichersten? Was ist sinnvoll? Wo kann ich sparen? Gibt es viele Geldautomaten auf dem Jakobsweg? In diesem Beitrag geht es nicht um die Kosten für das Pilgern an sich, sondern um diese Themen: Wie komme ich unterwegs an mein Geld? Was kostet das Geldabheben und wie kann ich gut auf das Geld aufpassen?

*UPDATE Januar 2017:* Leider ändern sich die Bedingungen bezüglich der Kreditkarten ständig bei den Banken. Die DKB, deren kostenlose VISA-Kreditkarte ich seit Jahren nutze, erstattet nun nicht mehr die Fremdgebühren. Für Jakobsweg-Pilger ist das nicht schlimm, denn diese Gebühren fallen für uns nur an, wenn wir in kleinen Bars Geld abheben, an Automaten, die von Privatbesitzern aufgestellt sind. Solange du das vermeidest und einfach an den bekannten, großen Banken abhebst, kannst du zurzeit auch weiterhin mit der DKB-VISA-Kreditkarte auf dem Jakobsweg gebührenfrei Geld abheben.

Solltest du auch viel in andere Kontinente reisen, wo Fremdgebühren oft an der Tagesordnung sind, würde ich dir die Santander 1plus Visa Card empfehlen. Als derzeit einzige Kreditkarte kriegen die Kunden dort nämlich noch die Fremdgebühren zurückerstattet. Das Problem ist nur: Der Erhalt dieser Karte ist an sehr viele Bedingungen geknüpft, viele Pilger haben sie nicht bekommen, und die Zusendung dauert wochenlang. Daher würde ich dir zurzeit noch die DKB-Kreditkarte empfehlen mit dem Tipp, nicht in kleinen Läden Geld abzuheben.*ENDE UPDATE Januar 2017*

Meine Empfehlung: Die kostenlose VISA-Kreditkarte der DKB

Zunächst: Ich empfehle die VISA Card der Deutschen Kreditbank (DKB). Sie ist unter Reisenden besonders beliebt (ob in Asien oder als Kreditkarte für die USA) und eignet sich auch für deine Reise auf dem Jakobsweg.

DKB edited verwischt

Was hat die DKB-Kreditkarte für Argumente?

    • Mit der DKB-Kreditkarte kannst du auf dem Jakobsweg ohne Gebühren Bargeld abheben an allen Automaten mit Visa-Zeichen.
    • Sogar weltweit kannst du mit dieser Kreditkarte an Automaten kostenlos Geld abheben (ausgenommen sind mögliche Fremdgebühren, die der Geldautomatenbetreiber selbst aufschlägt. Letzteres kann auf dem Jakobsweg schon mal vorkommen, wenn Geldautomaten in kleinen Bars aufgestellt sind. Tipp: Solange du an den Automaten der offiziellen großen Banken abhebst, solltest du auf der sicheren Seite sein. Oder du nimmst eine 2. Kreditkarte mit von der Santander Consumer Bank, siehe unten)
    • Die DKB-Kreditkarte ist kostenlos und ohne jährliche oder einmalige Gebühren.
    • Du kannst 2 Kreditkarten auf den gleichen Namen beantragen – und das solltest du auch. So bist du nämlich auf der sicheren Seite für den Fall, dass dir unterwegs eine Karte abhanden kommen sollte – sei es, dass du sie verlierst oder sie gestohlen wird. Daher der Tipp: Bewahre die beiden Karten an zwei unterschiedlichen Stellen im Gepäck oder an der Kleidung auf. Als zweite Kreditkarte empfehle ich dir die Santander 1plus Visa-Karte, die ich hier beschrieben habe und mit der du sogar Fremdgebühren noch erstattet bekommst und gebührenfrei in Bars, Restaurants oder Hotels zahlen kannst, was mit der DKB-Karte auch nicht geht. Beide Karten gemeinsam sind also eine gute Kombo und dazu kostenlos.)
    • Zusätzlich zur Kreditkarte bekommst du gratis ein Girokonto und eine EC-Karte dazu, beides ohne jegliche einmalige oder fortlaufende Gebühren.
    • 0,9 % Prozent Zinsen immerhin
    • Die DKB-Kreditkarte ist bequem online zu bestellen
    • Sogar die Identitätsbestätigung geht online (via Skype) oder über eine Post-Filiale
    • *Update Anfang 2016*: Ab sofort bietet die DKB auf Wunsch zudem auch einen vollautomatisierten Kontowechselservice inklusive an. Dabei werden Zahlungsempfänger und Arbeitgeber informiert, alte Daueraufträge gelöscht und das Guthaben übertragen. Das ist natürlich nur optional, denn manch einer möchte die DKB-Karte einfach zusätzlich zu seinem bestehenden Konto und Karten nutzen.


Erhalten Sie bei vielen Onlineshops Geld zurück mit der Cashback Funktion des DKB-Cash Girokontos!

Warum die DKB-Kreditkarte auf dem Jakobsweg anstatt nur einer EC-Karte oder Bargeld?

  • Hebst du mit deiner EC-Karte auf dem Jakobsweg Geld ab, fallen jedes Mal Gebühren in Höhe von ca. 3-6 Euro an. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich das in ein paar Wochen zusammenläppern kann. Das ist mit der DKB-Kreditkarte glücklicherweise nicht der Fall: Das Geldabheben ist kostenlos.
  • Jetzt könnte man sagen: Okay, dann hebe ich mit meiner EC-Karte mehr Bargeld auf einmal ab und zahle so nur wenige Male die Gebühren für das Abheben. Das ist durchaus ein praktikabler Weg. Nur musst du bedenken, dass zuviel Bargeld mit sich rumzutragen auch gefährlich sein kann. Denn: Kommt dir das Geld einmal abhanden, ist es wohl für immer weg. Mit der DKB-Kreditkarte kannst du dank des gebührenfreien Abhebens immer wieder so viel Geld abheben, wie du gerade brauchst – und im Falle eines Diebstahls die Karte sofort sperren lassen (wie das geht, steht ebenfalls weiter unten).

Hier kannst du die VISA Card der Deutschen Kreditbank (DKB) kostenlos beantragen.

Noch ein paar wichtige Hinweise & Tipps:

  • Beantrage die DKB-Kreditkarte nicht erst 3 Tage vor deiner Reise, denn die Kontoeröffnung kann ein paar Tage Zeit benötigen.
  • Beim Beantragen der DKB-Kreditkarte erhältst du auch ein Girokonto. Das gehört automatisch dazu und geht nicht anders, ist aber auch kein Problem, da das Konto ebenfalls jederzeit kostenlos ist.
  • Du kannst mit der DKB-Kreditkarte weltweit kostenlos an Bankautomaten Geld abheben. Gehst du allerdings zum Schalter, so fallen Gebühren an.
  • Ebenso würde ich dir nicht empfehlen, mit der DKB-Kreditkarte z.B. im Restaurant oder beim Einkaufen zu zahlen, denn auch hier fallen Gebühren von ca. 2 % an.
  • Zusätzlich zur DKB-Kreditkarte bietet sich eine MasterCard an, denn damit kannst du (zwar nicht gebührenfrei Geld abheben, aber dafür) gebührenfrei im Ausland bezahlen und ebengenanntes Problem umgehen.
  • Hebe auf dem Jakobsweg möglichst nur Geld an Automaten ab, die an eine gerade geöffnete Bankfiliale angebunden sind. So kannst du bei eventuellen Problemen direkt mit dem Personal sprechen.
  • Falls dir deine Kreditkarte im Ausland abhanden kommt, findest du hier die Nummern, die du vom jeweiligen Land aus sofort zur Sperrung anrufen solltest. Zusätzlich solltest du dir die Sperrnummer deiner persönlichen Bank notieren.
  • Setz dein Abhebungslimit vorab online auf einen gewissen Betrag fest, für den Fall, dass bei einem möglichen Diebstahl nicht zu viel Geld abgehoben wird, solltest du die Karte nicht rechtzeitig gesperrt haben.
  • Es gibt Länder, wie Thailand oder USA, wo die Banken bzw. Geldautomatenbetreiber unabhängig von der Art der Karte Gebühren für das Geldabheben nehmen, sogenannte Fremdgebühren.
  • Nehme für alle Fälle etwas Bargeld mit. Mehr als 200 Euro sollten das aber nicht sein.
  • In der Regel findest du auf den Tagesetappen und Längen von 25 Kilometern meist einen Geldautomat. Sollte dies mal nicht der Fall sein, wird in den Pilgerführern üblicherweise explizit darauf hingewiesen.
  • Viele Schlafsäcke haben eine kleine Sicherheitstasche innen auf Brusthöhe, wo du nachts dein Portemonnaie sicher verstauen kannst und es auf diese Weise direkt an deinem Körper hast.

Bunterfotomix (4)

Für Notfälle:

Falls du – worst case – mal komplett ohne Kreditkarten, EC-Karte und Bargeld dastehen solltest & auch keinen Freund in der Nähe hast, gibt es immer noch eine Möglichkeit: Ein Bargeldtransfer über eine Western Union Bank.

Wie läuft das ab? Du bittest jemanden aus deiner Familie oder dem Freundeskreis darum, zu einer Filiale von Western Union zu gehen. Übrigens geht dies auch bei einigen Poststellen. Die Person zahlt dort einen Beitrag auf deinen Namen ein und erhält eine Bestätigungsnummer. Die Nummer gibt deine Vertrauensperson nun an dich weiter. Du wiederum kannst dann mit dieser Nummer und deinem Reisepass an einem Western Union Schalter  das Geld abholen. In der Regel funktioniert die Transaktion in wenigen Minuten. Trotzdem solltest du das nur im Notfall machen, da die Gebühren für diese Aktion der Situation entsprechend hoch sind.

Mehr zum Kosten Kosten auf dem Jakobsweg findest du übrigens hier.

Hinweis: Wenn du ein DKB-Konto über einen der Links auf dieser Seite eröffnest, bekomme ich eine kleine Provision. Du kannst damit also direkt diesen Blog unterstützen. Für dich bleibt die Konto-Eröffnung komplett kostenlos, es ist also eine Win-Win-Situation. Ich empfehle übrigens nur Produkte, die ich aus eigener Hand oder der von Vertrauten kenne und wo ich hinterstehe.


Newsletter Eintragungsformular

Advertisements

11 Gedanken zu „Jakobsweg Geld: Bargeld, EC-Karte oder Kreditkarte?

  1. Sich für die DKB Karte zu entscheiden ist sicherlich eine ganz gute Entscheidung, aber letztendlich ist eine gesunde Mischung aus Karte und Bargeld sehr wichtig, um am Ende nicht ohne Geld dazu stehen.

  2. Hi Christoph,
    danke für deine hilfreichen Tipps.
    Habe mich jetzt ebenfalls für meine Reisen für ein Konto bei der DKB entschieden! 😉
    Bei meiner Recherche nach Kreditkarten, mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann, bin ich allerdings noch auf weitere Anbieter gestoßen. Vielleicht wäre es gut, wenn man die auch noch in dem Artikel erwähnen könnte.
    Zum Beispiel gibt es solche „Reisekreditkarten“ auch bei der DAB-Bank und bei der Comdirect (Quelle: http://www.girodirekt.com/girokonto-test/)

    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Anna

    • Hi Anna, danke für deinen Hinweis. Werde mal überlegen, das beim nächste Update vielleicht mitreinzunehmen. Die DKB-Karte ist unter Backpackern und Reisebloggern aber die mit Abstand beliebteste. Liebe Grüße aus Köln in die verbotene Stadt 😉 Christoph

  3. Pingback: Jakobsweg 2016 – 3 Prognosen | Jakobsweg-Küstenweg

  4. Pingback: Wie finde ich heraus, was ich wirklich will? | Jakobsweg-Küstenweg

  5. Pingback: Von Zuhause nach Santiago | Jakobsweg-Küstenweg

  6. Hallo, da ich bald auch längere Zeit verreisen will beschäftige ich mich nun mit dem Thema Kreditkarten. So wie ich es verstehe fallen bei der DKB mittlerweile keine Gebühren mehr an wenn man z.b. im Restaurant bezahlen will.

    https://produkte.dkb.de/?bm=3&referer=28268.netzeffekt_fq21795_ADT3&pid=21795&affiliate=ntz&nfxsid=577377a32ae5a1467185059

    „Heben Sie weltweit an Automaten kostenlos Bargeld ab, stets zum aktuellsten VISA Wechselkurs. Mit der Kreditkarte zahlen Sie bargeldlos in allen Shops und Restaurants rund um die Welt“

    • Hi Bia, du kannst mit der Karte immer noch kostenlos Geld abheben, nur die Fremdgebühren, die manchmal anfallen, werden nicht mehr erstattet (das gilt vor allem in USA und Asien, aber weniger auf dem Jakobsweg, wie man mir gesagt hat, dort vermutlich nur in kleinen Läden mit von Privatbesitzern betriebenen Geldautomaten). Ich werde sie also erstmal weiter nutzen und versuchen, bei den normalen Geldautomaten der Banken abzuheben, da fallen dann in der Regel nämlich keine Fremdgebühren an.
      Einzige richtige Alternative mit Fremdgebühren-Ersattung ist meines Wissens nach die 1plus Santander Visakarte, doch die ist an viele Bedinungen geknüpft und nicht jeder bekommt sie.
      Lg, Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s