Bilbao Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Ecken der spanischen Stadt

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Bilbao Sehenswürdigkeiten

Aktualisiert: Ende März 2022

Ich war schon mehrmals in Bilbao. Da mein Lieblings-Jakobsweg Camino del Norte auf der zehnten von insgesamt 40 Etappen durch die spanische Stadt führt, durfte ich Bilbao ein paar Mal besuchen.

Ich habe nicht alle Ecken der Stadt gesehen, doch die bekanntesten Ecken schon. Daher möchte ich dir hier die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten von Bilbao vorstellen.

Egal, ob du einfach neugierig bist, auf deinem Jakobsweg hier entlang kommst, oder überlegst, einen Städtetrip oder Urlaub in Bilbao oder im Baskenland zu machen – hier bekommst du hoffentlich eine Idee, was dich in Bilbao erwartet.

Lebendiges Bilbao
Lebendiges Bilbao.

Tipp: Ich habe die ganzen Aktivitäten beispielhaft in zwei Tage Bilbao (plus einen Tag Bonus) aufgeteilt, aber du kannst die Sehenswürdigkeiten natürlich legen, wie du willst, und nicht jede Sache interessiert jeden.

Anreise: Bilbao ist übrigens von Deutschland sehr gut mit dem Flieger erreichbar, oftmals als Direktflug in zwei Stunden, z.B. von Düsseldorf (hier Preise vergleichen). Der Flughafen liegt nahe am Zentrum und der Shuttlebus bringt dich schnell in die Innenstadt.

Übernachten in Bilbao: Zwei gern gewählte Unterkünfte in der Altstadt sind das Quartier Bilbao Hostel oder etwas schöner die Pension Caravan Cinema.

Bilbao Sehenswürdigkeiten Karte

Tag 1

Guggenheim Museum Bilbao

Guggenheim
Guggenheim Museum von außen.

Natürlich darf das weit über die Grenzen der Stadt bekannte Guggenheim Museum Bilbao in keiner Auflistung der Sehenswürdigkeiten fehlen.

Ob man nun kunstinteressiert ist und das Museum besuchen will oder ob man es sich nur von außen anschaut – es ist imposant.

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag je 10 – 20 Uhr
  • Adresse: Abandoibarra Etorbidea 2, 48009 Bilbao

(Du kannst vorab Guggenheim Museum Tickets online holen und Wartezeiten vor Ort vermeiden:)

 

Das zentral und direkt am Fluss gelegene Museum ist in jedem Fall kaum zu übersehen. Erst 1997 fertiggestellt, hat das von einem Kanadier (Frank. O. Gehry) entworfene Guggenheim Museum die Bekanntheit der Stadt immens erhöht.

Zwei Blickfänger, die am Museum stehen, sind auch der 12 Meter hohe „Blumen-Hund“ namens „Puppy„. Er wurde von Jeff Koons entworfen und soll mit sage und schreibe 70.000 Blumen bestückt sein, die stetig gepflegt und erneuert werden.

Kunstwerk vor dem Guggenheim Museum
Kunstwerk vor dem Guggenheim Museum.

Nicht weniger auffällig (aber vielleicht weniger schön, Geschmackssache!) ist die Spinne „Marman„. Diese Bronze-Skulptur wurde von der Französin Louise Bourgeois entwickelt und ist ganze 10 Meter hoch.

Bronzene Spinne in Bilbao nahe Guggenheim Museum
Bronzene Spinne in Bilbao nahe Guggenheim Museum.

Entlang des Flusses & über die Brücke Zubizuri

Nach unserem (optionalen) Museums-Rundgang spazieren wir entlang des schönen Flusses, der direkt am Museum vorbeifließt und mitten durch Bilbao läuft.

Man kann zu beiden Seiten des Flusses schön spazieren und Blicke auf die Stadt und das Treiben an der belebten Promenade bekommen. Meist sind hier viele Einheimische, Jogger, und natürlich auch Touristen unterwegs.

Natürlich spannen sich auch ein paar Brücken hier über den Fluss. Die vielleicht bekannteste ist die architektonisch interessant gestaltete Zubizuri Brücke.

Heißer Sommertag am Fluss in Bilbao
Heißer Sommertag am Fluss in Bilbao.

Pintxos probieren

Haben wir unsere Füße ein wenig müde gelaufen, so ist es Zeit für eine Verschnaufpause in einem der vielen Straßencafés oder Bars in Bilbao.

Ob direkt am Fluss oder in der fußläufig nahe gelegenen schönen Altstadt von Bilbao – Einkehrmöglichkeiten gibt es hier genug, und oftmals spielt das Wetter auch so gut mit, dass wir wunderbar draußen sitzen und das spanische Leben genießen können.

Ein kulinarisches Highlight von Bilbao – und dem Baskenland generell – sind natürlich die Pintxos, die du unbedingt probieren solltest.

Während man diese kleinen leckeren Häppchen im Süden Spaniens Tapas nennt, heißen sie hier Pintxos. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, und sie sind wunderbar für eine Stärkung zwischendurch.

Pintxos aus dem Baskenland in einer Bar
Pintxos aus dem Baskenland in einer Bar.

Seilbahn-Ausflug auf den Berg Artxanda & Sonnenuntergang

Haben wir Pintxos und Café con Leche (wie die Spanier zu Milchkaffee sagen) genossen, raffen wir uns gegen Spätnachmittag auf für einen Ausflug auf den Berg Artxanda.

Mit der Seilbahn können wir auf diesen kleinen Berg bei Bilbao herauffahren, denn dort hat man – so habe ich mir sagen lassen – einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und sogar den Sonnenuntergang.

Als ich selbst in Bilbao war, wusste ich leider noch nichts von dieser Sehenswürdigkeit, daher bin ich neugierig, diesen – zumindest auf Fotos schon mal – echt tollen Blick auf Bilbao bei meinem nächsten Besuch in der Stadt einmal live erleben zu können.

Blick vom Berg auf Bilbao
Blick vom Berg auf Bilbao.

Altstadt-Spaziergang & Abendessen

Wieder unten in der Stadt angekommen, heißt es langsam, sich einen Ort für das Abendessen zu suchen. Eile haben wir nicht, da die Spanier standesgemäß erst sehr spät zu Abend essen. In manchen Restaurants bekommst du erst ab 20 Uhr und bis 22 oder 23 Uhr noch warme Küche.

Und welcher Ort könnte sich besser für einen Abendspaziergang und ein geeignetes Lokal eignen, als die schöne Altstadt von Bilbao. Zwischen den engen, alten Gassen kann man wunderbar schlendern. Hier gibt es auch zahlreiche gute und bezahlbare Restaurants.

Im (Spät) Sommer und manchmal auch im Frühling kann man auch abends noch gut draußen sitzen und zu Abend essen, ein Glas Wein genießen und das lebendige Bilbao bei (einbrechender) Nacht.

Tipp: Übrigens gibt es auch direkt in der Altstadt und drumherum eine ganze Reihe von bezahlbaren Pensionen und Hotels in Bilbao (hier Unterkünfte vergleichen). Ich habe selbst damals direkt in der Altstadt schön übernachtet und kann es nur empfehlen.

Altstadt Bilbao
Altstadt Bilbao.

Tag 2

Stadtrundfahrt in Bilbao

Nachdem wir gestern einen sehr langen und vollen Tag hatten, lassen wir es heute etwas ruhiger und gemütlicher angehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück in unserer Unterkunft oder einem der vielen Cafés, nehmen wir an einer Stadtrundfahrt durch Bilbao teil.

Der Bilbao Hop-on-Hop-off-Bus nimmt uns mit auf eine Tour durch Bilbao und wir können uns zurücklehnen und die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und Menschen erleben. Ich habe das damals auch gemacht und habe es als schöne Aktivität in Erinnerung.

 

Stadtrundfahrt durch Bilbao
Stadtrundfahrt durch Bilbao.

Mit der Metro zur Hängebrücke Portugalete (Puente de Vizcaya)

Wieder am Ausgangspunkt (häufig am Guggenheim Museum) angekommen, machen wir uns auf den Weg zur Metro Bilbao, also zur U-Bahn. Wir lösen Tickets (unbedingt behalten, brauchst du zum Auschecken nachher noch!) und nehmen die Metro nach Portugalete.

Dort im nur wenige Kilometer entfernten Ort Portugalete wartet ein echtes Highlight auf uns: Die Hängebrücke, spanisch: Puente de Vizcaya. Sie ist nicht nur optisch beeindruckend, sondern man kann gegen eine kleine Gebühr auch mit ihr auf die andere Seite des Flusses übersetzen.

Solltest du den Jakobsweg Camino del Norte pilgern, so wird dich der Weg auch zu dieser Brücke führen. Da der Fußweg vom Zentrum von Bilbao nach Portugalete leider nicht schön ist (Industrie), würde ich dir empfehlen, auch als PilgerIn ggf. die Metro zu nehmen.

Hängebrücke in Portugalete ist eine Sehenswürdigkeit
Hängebrücke in Portugalete ist eine Sehenswürdigkeit.

Strand(nachmittag) La Arena

Von Portugalete aus machen wir uns auf den Weiterweg zum Meer! Da Bilbao selbst nicht direkt am offenen Meer liegt, müssen wir dafür ein kleines Stück aus der Stadt raus.

Von unserem Standpunkt in Portugalete aus ist es aber glücklicherweise nicht mehr soweit bis zu einem der schönsten Strände in der Umgebung von Bilbao: Dem Strand La Arena.

Dieser schöne Strand ist meines Wissens nach dennoch nicht super bekannt. Der Jakobsweg führt übrigens auch hier entlang, daher kenne ich den Strand auch nur.

Nach meinen Recherchen auf der Seite Rome2rio sollte es aber auch eine Busverbindung geben. Von Kabiezes (Cabieces) nahe Portugalete bist du in knapp 25 Minuten mit dem Bus in La Arena. Von Bilbao selbst brauchst du ca. eine Stunde mit Metro und Bus bis zum Strand.

Zu Fuß ist La Arena von Portugalete auch erreichbar, solltest du noch fit und frisch genug sein, allerdings sind es schon einige Kilometer Strecke entlang des Jakobswegs.

Tag 3

Ausflug nach San Juan de Gaztelugatxe

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte in und um Bilbao hast du nun gesehen, würde ich behaupten. Falls du aber noch mehr Zeit hast, würde ich dir noch drei schöne Orte ans Herz legen:

Das eine ist ein Auslug nach San Juan de Gaztelugatxe. Dieser Ort mit dem – typisch baskischen (die Basken benutzen sehr gerne Buchstaben wie „x“) und kaum aussprechbaren Namen ist ein echter Blickfänger und ein Wahrzeichen der baskischen Küste.

Auf einer kleinen Felsinsel, die nur über 241  Treppenstufen zu erklimmen ist, steht eine kleine Kapelle, die Ermita San Juan de Gaztelugatxe. Dies ist eines der wenigen Highlights, was ich leider persönlich noch nicht gesehen habe, was aber für den nächsten Bilbao-Besuch auf jeden Fall auf dem Zettel an Ideen mit steht.

Dieses Ausflugsziel ist am einfachsten mit einem (Miet)Auto erreichbar. Es geht aber auch mit den Öffentlichen (in der Nebensaison eingeschränkt): Buslinie Linie A3518 von Bilbao nach Bakio, dann weiter mit der Buslinie Bakio-Gaztelugatxe-Bermeo.

Ausflugsziel nahe Bilbao
Ausflugsziel nahe Bilbao.

San Sebastian

San Sebastian ist wundervoll. Einfach nur wie ein einziges schönes Portkartenmotiv. Die Stadt liegt gut eine Stunde östlich von Bilbao und ebenfalls am Atlantik.

San Sebastian ist wesentlich kleiner als Bilbao, und steht – was die Bekanntheit angeht – auch im Schatten von Bilbao. Dennoch ist San Sebastian mindestens einen Tagesausflug wert, und in meinen Augen sogar noch schöner als Bilbao – wenngleich es weniger zu sehen gibt.

Am schönsten ist der Blick auf San Sebastian von oben, wie ich finde. Ihr könnt San Sebastian mit dem Bus prima erreichen von Bilbao aus oder auch im Rahmen einer geführten Tagestour.

San Sebastian von oben
San Sebastian von oben.

Bilbao Fußballstadion San Mamés

Zu guter Letzt bleibt noch das bekannte Fußballstadion von Athletic Bilbao zu nennen, das San Mamés. Du brauchst vermutlich sehr viel Glück (oder eine entsprechende Planung), damit genau zu der Zeit, wo du in der Stadt bist, dort ein Fußballspiel stattfindet.

Soweit ich das in Erfahrung bringen konnte, kann man aber auch abseits der Fußballspiele eine Führung und Tour durch das Stadion buchen (Tickets gibt es hier).

Stadion Bilbao
Stadion Bilbao.

Sehenswerte Bilbao Dokus:

Lust auf Bilbao bekommen?

  • Jetzt Flüge finden
  • Unterkünfte reservieren:



Booking.com

Quellen:

  • Meine Besuche vor Ort
  • Reiseführer Camino del Norte
  • https://www.voucherwonderland.com/reisemagazin/bilbao-sehenswuerdigkeiten/
  • https://www.penguinandpia.com/de/bilbao-sehenswuerdigkeiten
  • https://www.nicolos-reiseblog.de/bilbao-sehenswuerdigkeiten/
  • https://reisen-nach-spanien.com/baskenland/provinz-bizkaia/gaztelugatxe
Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten:

Schreibe einen Kommentar