Jakobsweg Bücher: Erfahrungen & Reiseberichte

Jakobsweg Bücher Reiseberichte

Jakobsweg Bücher: Es gibt Literatur zuhauf vom berühmten Pilgerweg. Hier stelle ich Erfahrungen & Reiseberichte vor, die lesenswert sind.

*Aktualisiert April 2017*

Viele Pilger lesen vor ihren eigenen Reise gerne einmal, was andere auf dem Jakobsweg erlebt haben. Daher stelle ich dir hier eine Auswahl von meiner Meinung nach lesenswerten Jakobsweg-Büchern vor.

Es handelt sich dabei um Erfahrungen und Reiseberichte von anderen Pilgern, ein paar von ihnen kenne ich sogar persönlich.

Falls du auf der Suche nach Pilgerführern zum Jakobsweg bist, dann wirst du auf dieser Seite fündig, denn hier geht es nur um Jakobsweg Bücher, die aus Erfahrungen und Reiseberichten bestehen, weniger um praktische Vorbereitung.

Und noch ein kleiner Tipp für später unterwegs: Da du auf dem Camino unmöglich so viel Bücher mitnehmen kannst, wie du vielleicht lesen möchtest, empfehle ich dir neben dem Pilgerführer (und maximal einem kleinen Sprachführer) weitere Literatur aus Gewichtsgründen nur in digitaler Form eines eBook-Readers mitzunehmen.

Doch nun lass uns starten, hier folgen 13 Lese-Tipps für den Jakobsweg!


Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg:

feature jakobsweg kinoDAS Buch zum Jakobsweg schlechthin. „Ich bin dann mal weg“ zählt zu den erfolgreichsten deutschen Sachbüchern aller Zeiten. Der Reisebericht von Hape Kerkeling hat schon Millionen Menschen begeistert und inspiriert.

Ende 2015 kam das Buch dann auch auf die große Kinoleinwand – allerdings nicht mit Hape Kerkeling selbst, sondern Devid Striesow als seiner Vertretung.

-> Bei Amazon ansehen


Paulo Coelho – Auf dem Jakobsweg:

Buch2Paulo Coelho’s Reisebericht „Auf dem Jakobsweg“ zählt ebenfalls zu den bekanntesten Büchern zum Camino überhaupt.

Das Werk ist ein sehr persönliches Tagebuch von Coelhos eigener Pilgerreise 1986, leicht mystisch angehaucht. Es hat sehr viele Menschen erreicht und stammt aus einer Zeit, wo der Jakobsweg noch nicht populär war. Mir persönlich hat übrigens sein Buch „Der Alchemist“ sehr gut gefallen.

-> Bei Amazon ansehen


Christian Seebauer – Jakobsweg an der Küste:

Seebauer2Viele Menschen wählen den Jakobsweg, wenn sie in einer persönlichen Krise sind oder an einer Schwelle stehen. So auch mein Bekannter Christian Seebauer, der den nordspanischen Küstenweg pilgerte.

Seine befreiende Reise hat er daraufhin in einem sehr persönlichen Buch „Jakobsweg an der Küste“ festgehalten, das auch das Thema „Burnout“ nicht ausklammert. Spannender Reisebericht, der Mut macht, für das Gute zu kämpfen. Sein neuestes Buch über den Israel Trail ist übrigens auch ein spannendes Projekt.

-> Handsigniert beim Autor bestellen


Christof Herrmann – Einfach bewusst auf dem Jakobsweg:

Jakobsweg ErfahrungenChristof ist selbst Blogger und ist 2016 den Jakobsweg gegangen – aber nicht „nur“ die 800 Kilometer in Spanien, sondern von seiner Haustüre in Nürnberg aus, ein Thema, was ich hier schon mal erwähnt habe.

In seinem Buch „Einfach bewusst auf dem Jakobsweg“ schreibt er über seine Reise und Erfahrungen. Insgesamt hat er 2904 Km zurücklegt, war 108 Tage unterwegs und hat 4 Länder durchquert.

-> Buch bestellen


Mady Host – Einfach los…: Mein Küstenweg:

Jakobsweg BücherAutorin Mady Host ist reise- und wanderbegeistert, und hat bereits an früherer Stelle auf diesem Blog in einem Gastbeitrag darüber geschrieben, was sie auf dem Jakobsweg in der Schweiz erlebt hat und warum Pilgern süchtig macht.

In ihrem Buch „Einfach los…: Mein Küstenweg“ schreibt sie über ihre vierwöchige Solo-Pilger-Reise auf dem Camino del Norte. Da Mady Autorin ist, darf man sich als LeserIn nicht nur über spannende Geschichte freuen, sondern auch darüber, dass Mady diese in tolle Sprache zu kleiden versteht.

-> Bei Amazon ansehen


Reichwein/Brückner – Pilgerstimmen – Pilger berichten:

Dieses Jakobsweg-Buch unterscheidet sich insofern von der anderen Pilger-Literatur, dass dieses Buch eigentlich von 23 Autoren geschrieben wurde – allesamt Pilger.

In „Pilgerstimmen: Erlebtes und Gefühltes auf dem Jakobsweg“ erzählen 23 Pilger von ihren persönlichen Erfahrungen auf dem Camino Francés und teilen Reiseberichte von ihren Jakobsweg-Erlebnissen während ihrer Zeit dort.

-> Bei Amazon ansehen


Eduard Freundlinger – Wie ich vom Weg abkam, um nicht auf der Strecke zu bleiben: Eduard Freundlinger:

Dieses Buch ist noch gar nicht so lange erschienen, doch wurde bereits in den Pilgerforen und Facebookgruppen zum Jakobsweg mit viel Lob gefeiert. Der Autor wird sich freuen, denn Eduard Freundlinger nennt das Schreiben seine Berufung und dieses Buch mit dem witzigen Titel „Wie ich vom Weg abkam, um nicht auf der Strecke zu bleiben“ ist nicht sein erstes.

Geboren in Salzburg, lebt der Autor schon längere Zeit in Spanien und und hat bereits zuvor einen Roman veröffentlicht. Ähnlich wie bei der oben vorgestellten Mady Host, zeigt sich auch hier der Glücksfall für die Leser, wenn der Pilger-Autor auch sein Schreib-Handwerk versteht, was ja nicht selbstverständlich ist in der Fülle der Jakobsweg-Reiseberichte.

-> Bei Amazon ansehen


HanneLore Hallek – Wie ich nach Santiago ging und ganz woanders ankam: Ein Frauen-Jakobsweg:

Ich weiß, dass die Zahl der alleinpilgernden Frauen steigt und sich immer mehr Frauen trauen, ebenfalls alleine den Weg zu gehen, was eine tolle Sache ist. In diesem Artikel findest du übrigens einiges zum Thema.

Daher hier noch ein Reisebericht einer alleinpilgernden Frau, diesmal auf dem bekannten Camino Francés. Natürlich ist „Wie ich nach Santiago de Compostela ging und ganz woanders ankam“ von HanneLore Hallek aber genauso ein Buch für Männer auch, schließlich geht es im Endeffekt ja einfach um die Erfahrungen, die ein Mensch auf seiner Pilgerreise sammelt.

-> Bei Amazon ansehen


Adelheid Weigl-Gosse – Sterne und Strapazen: Mit dem Rad auf dem Jakobsweg durch Spanien:

Auch wenn die allermeisten Menschen den Camino klassisch zu Fuß bestreiten, wollen wir die Fahrradpilger nicht ganz vergessen. Und die Statistik verrät, dass immerhin jeder 10. Pilger den Jakobsweg mit dem Fahrrad absolviert, wie ich in diesem Artikel zeige.

In „Sterne und Strapazen: Mit dem Rad auf dem Jakobsweg durch Spanien“ berichtet die Autorin Adelheid Weigl-Gosse von ihrer Fahrrad-Reise auf dem Jakobsweg. Das Buch gefällt besonders aus zwei Gründen: Zum einen, da die Autorin mit wunderbaren Fotos die Atmosphäre des Pilgerwegs immer wieder einfängt; zum anderen, weil sie auch die spirituelle Seite des Caminos im Buch gut thematisiert und anregt.

-> Bei Amazon ansehen


Christine Thürmer – Laufen. Essen. Schlafen.: Eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildnis:

Okay, erwischt: Dieses Buch ist kein Buch über den Jakobsweg. Dennoch wollte ich es auf jeden Fall mit auf die Liste packen, denn „Laufen. Essen. Schlafen“ von Christine Thürmer ist dennoch ein Wander-Erfahrungsbericht,  und wird zurzeit sehr gefeiert, gelobt und weiterempfohlen, unter anderem in Pilgergruppen auf Facebook.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass Dauer-Wanderin Christine Thürmer nicht den klassischen Jakobsweg wählt, sondern – ich glaube, da sind wir uns einig – noch größere Herausforderungen: Den Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada über 4277 Kilometer, dann den Continental Divide Trail über 5000 Kilometer und dann noch den Appalachian Trail über 3500 Kilometer, allesamt in den USA. Falls du jetzt große Augen machst: Ja genau, so habe ich auch erstmal geguckt. 🙂

-> Bei Amazon ansehen


Josef v. Sand – 1.090.000 Schritte: Die Geschichte von einem Weg, einer Liebe & dem Sein:

Dies ist ein Tipp einer Leserin, die das Buch empfohlen hat, daher habe ich es mit in die Liste aufgenommen. Über „1.090.000 Schritte: Die Geschichte von einem Weg, einer Liebe, & dem Sein“ schreibt sie: „Der Autor verbindet Romantik, Philosophie und Reiseerzählung sehr gekonnt durch seine bildliche Sprache. Hat mir sehr gut gefallen:)“.

In dem Buch geht es um den Jakobsweg und im Speziellen um die Erfahrungen des Autors auf dem Camino Francés.

-> Bei Amazon ansehen


Stefan Albus – Jakobsweg – und dann?: Was Pilgern mit Menschen macht:

Zum Ende der Buch-Empfehlungen hin auch noch ein Buch, das ein ebenfalls sehr spannendes Thema angeht: Was passiert eigentlich, wenn ich zurück bin vom Jakobsweg? Nicht umsonst sagt man ja: „Der eigentliche Weg beginnt erst nach der Reise“.

In „Jakobsweg – und dann?: Was Pilgern mit Menschen macht“ geht Autor Stefan Albus genau dieser Frage auf den Grund und sucht einige Pilger auf, die den Jakobsweg bereits absolviert haben. Er quetscht sie nach ihren Erfahrungen aus und der Frage, wie das Leben nach dem Camino weitergegangen ist.

-> Bei Amazon ansehen


Christiane Schlüter – Der innere Jakobsweg: Aufbrüche wagen, eigene Wege gehen, neue Ziele finden:

Zugegeben, war ich eher skeptisch, als ich dieses Buch das erste Mal in die Hand gedrückt bekam. Ein Ratgeber vom GU-Verlag über den Jakobsweg? Was wissen die denn darüber, von ihrem Schreibtisch aus? So ähnlich dachte ich wohl.

Umso überraschter war ich, als ich ein paar Minuten ins Bauch abtauchte. Nicht nur, dass es optisch sehr schön gestaltet ist, auch die Impulse, Anregungen und Ideen zum Reflektieren des eigenen Weges sind echt super. Ich nehme alles zurück und kann „Der innere Jakobsweg“ echt empfehlen 🙂

-> Bei Amazon ansehen


Welche Bücher mit Erfahrungen und Reiseberichten zum Jakobsweg haben dich inspiriert?


Ein offenes Wort: Einige der obrigen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn du dich für den Kauf entscheidest. Du trägst damit dazu bei, dass dieser Blog auch weiterhin in der Form bestehen kann und für dich wird es natürlich nicht teurer!


NewsletterIconPackliste

2 Gedanken zu „Jakobsweg Bücher: Erfahrungen & Reiseberichte

  1. Auch ein sehr schönes Buch ist „1.090.000 Schritte – Die Geschichte von einem Weg, einer Liebe & dem Sein“ vom Südtiroler Autor Josef v. Sand. Er verbindet Romantik, Philosophie und Reiseerzählung sehr gekonnt durch seine bildliche Sprache. Hat mir sehr gut gefallen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s