Einladung zur Blog-Party: Reisende, die prägen

Ich hab’s schon erzählt: Mein Blog wird heute 1 Jahr alt! Das ist ein guter Anlass, um einmal die vielen Blogger, deren Texte ich gerne lese, zu einem gemeinsamen Austausch und einer Blog-Geburtstags-Party (so etwas ähnliches wie eine Blog-Parade) zusammenzurufen.

Wenn du einen eigenen Blog hast, bist du herzlich eingeladen, mitzumachen! Und auch alle Blog-Leser dürfen sich freuen, denn sie dürfen spannende, persönliche Geschichten hier erwarten!

Blogpartytitelbild

Worum geht‘s?

Eine ganz besondere Frage habe ich mir überlegt, die ich dir, mir und ganz vielen Bloggern gerne stellen möchte:

Welche Reisebekanntschaft oder welcher Reisende (ob populär, fiktiv oder persönlich bekannt) hat dich am meisten geprägt?

Mark Twains Tom Sawyer & Huckleberry Finn? Der Aussteiger Christopher McCandless? Eine historische Figur? Diana Nyad, die als erste Person ohne fremde Hilfe die 170 Km von Kuba nach Florida geschwommen ist und niemals aufgegeben hat? Oder vielleicht eine Reisebekanntschaft von unterwegs? Vielleicht sogar ein ärmlicher Fischer, dessen inneres Glück und Lebensbild dich aber zum Nachdenken gebracht hat, wie in Heinrich Bölls Erzählung Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral?

Von wem hast du für dein Leben gelernt, was du nicht mehr vergessen wirst? Und was war es, was du von diesem Reisenden mit auf deinen Weg bekommen hast? Inspiration? Persönliche Worte? Einen Einblick in seine Seele? Den Mut, niemals aufzugeben? Oder bist du vielleicht sogar nur wegen dieser Person selbst losgezogen in die Welt?

IntoTheWild5

Ich bin gespannt, wie wir alle, auf deine Reisegeschichten. Hau sie rein in die Tasten und raus in die Welt, denn die Menschen lieben Stories! Und sie lieben Abenteuer und sie lieben es, etwas mehr über andere und dadurch auch über sich selbst zu erfahren. So können wir von anderen Reisenden lernen, für unsere eigene Reise, die Reise in die Welt und letztlich auch die zu uns selbst.

Wenn du diese Frage einmal ein paar Minuten sinken lässt, wirst du dich vielleicht an Momente, Einflüsse oder Situationen erinnern, die dir lang nicht mehr in den Sinn gekommen sind – und dabei doch so wichtig für dich und deinen Lebensweg waren. Und vielleicht kannst du der Welt und der Person, die dir damals etwas gegeben hat, auf diese Weise auch etwas zurückgeben. Und ja: Wir meinen Reisende hier im weiten Sinne, also auch Menschen, die du unterwegs getroffen hast oder die in irgendeiner Form aktiv unterwegs waren wie die eben genannte Schwimmerin.

Warum solltest du mitmachen?

4

Weil das ein super spannendes Thema ist! Blogparty hin oder her – hast du einen für dich besonderen Reisenden schon einmal in einem solchen Rahmen geehrt? Deine Leser werden es lieben, durch Reisegeschichten von dir zu erfahren, wer dich inspiriert hat und auf welche Weise. Denn dadurch lernen sie auch dich als Person besser kennen und das ist das wichtigste!

Aber auch „blog-technisch“ gesehen profitierst du: Viele Blogger werden hier vorbeischauen und teilnehmen.  In ihren Beiträgen leiten sie alle auf diese Seite hier weiter und bringen damit Hunderte bis Tausende von neuen Lesern mit. Nimmst du auch teil, so wird auch dein Blog hier in der Liste aller „Blogparty-Gäste“ mit aufgeführt und verlinkt. Du kannst dich also über viele neue Besucher auf deinem Blog und einen Link freuen!

Die Verlosung

3

Doch damit nicht genug: Als Bonus verlose ich unter allen Teilnehmern der Blogparty zusätzlich noch ein paar Geschenke. Zu gewinnen gibt es im Detail:

  • den ausgezeichneten eBook-Guide „Beruf Reiseblogger“ von Patrick Hundt von 101places.de. Darin gibt Patrick seine Erfahrungen weiter, wie du einen Blog erfolgreich aufbauen kannst. Mir hat das Buch sehr geholfen. (Wert 49 €)
  • einen Platz im Buch-Schreib-eKurs. Dieser bald startende Kurs richtet sich an Blogger, die planen, ein eigenes Buch zu veröffentlichen (Wert 89 €)
  • Weltkarte zum Freirubbeln. Ein tolles Geschenk für Reisefans (Wert 15 €)

Wie kannst du mitmachen?

2

Im Detail bedeutet das:

  1.  Schreibe bis zum 30.Juni 2015 auf deinem Blog einen Beitrag zu der Frage „Welche Reisebekanntschaft oder welcher Reisende (ob populär, fiktiv oder persönlich bekannt) hat dich am meisten geprägt?“. Weise darin auf die Blog-Party hin & setze einen Link zu diesem Beitrag: https://jakobsweg-kuestenweg.com/2015/05/26/reisegeschichten-blog-party/ ‎
  2. Schreibe auf dieser Seite unten einen Kommentar & verlinke auf deinen Beitrag, sodass ich und andere ihn finden können!

Die Blog-Party geht bis zum 30.Juni 2015, 12 Uhr. Ich werde alle Teilnehmer auf dieser Seite auflisten und ihre Beiträge verlinken. Der Zufallsgenerator wird dann die Gewinner küren. Noch Fragen? Dann schreib mir einfach eine E-Mail an: christoph.kuestenweg(at)gmail.com. Du hast keinen eigenen Blog und willst trotzdem einen Beitrag verfassen? Schreib mir und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Und mein Beitrag?

DSC03202Meinen persönlichen Beitrag kannst du hier nachlesen!

Und jetzt: Bühne frei für deinen Beitrag!
Unterschrift 001


Blogpartytitelbild

Alle bislang teilnehmenden Blogs im Überblick:

  • Mischa von Adios Angst – Bonjour Leben über die Reisebekanntschaft Roger
  • Lars von schlageter darüber, wenn ein Wandermuffel doch einmal auf Wanderschaft geht
  • Corinna von aussteigenbitte über eine tragische Liebesgeschichte
  • Selina von big-dreamers darüber, warum sie sich mit einem Amerikaner das gleiche Tattoo hat stechen lassen & es nicht bereut
  • Jannis von jannislife über einen Reisenden, der ohne Geld bis in die Antarktis gekommen ist
  • Steffi von adailytravelmate über Christus-Statuen & Vulkan-Besteigungen
  • Denise von my-camino über Jakobsweg-Bekanntschaften, die in Erinnerung bleiben
  • Renate von rausinsleben über Charles Darwin & andere prägende Abenteurer
  • Jasmin von packlisten.org über eine mexikanische Reisebekanntschaft, die mehr war als eine Bekanntschaft
  • Wiebke von wiebkeb.blogspot über Erinnerungen & eine Pilgerreise über 2.300 Km
  • Kerstin von paradise-found über einen Holländer & eine Wahlitalienerin, die sie in Australien bereichert haben
  • Katharina von gluecksdetektiv über eine Reisebekannschaft der besonderen Art: Die eigene Gelassenheit
  • Mady von mady-host darüber, was ein kleines Mädchen aus der 3.Klasse mit dem regenwurmschlemmenden Rüdiger Nehberg & einem Grenzen sprengenden Expeditionsleiter zu tun hat
  • Isolde von fernsuchtblog über einen Bergführer in Nepal, den sie bis heute nicht vergessen hat
  • Stefanie von steffistraumzeit über eine Reisebekanntschaft aus Neuseeland, die sich dank dieser Blogparty nun bald nochmal über eine E-Mail freuen darf
  • Karl von lebenskünstler.at mit einer sehr persönlichen Geschichte einer Reise & zugleich einem Dankesbrief
  • Matthias von riskiereundgewinne darüber, wie er sich selbst auf seinen Reisen begegnet ist

Newsletterbutton

Advertisements

50 Gedanken zu „Einladung zur Blog-Party: Reisende, die prägen

  1. Pingback: Mein Blog feiert Geburtstag – und du kannst mitfeiern! | Jakobsweg-Küstenweg

  2. Hallo Christoph,

    ich freue mich sehr bekannt geben zu dürfen: Da bin ich super gerne dabei!
    Mein Beitrag folgt dann in den kommenden Tagen, aber jetzt schon einmal: Alles Liebe zum Blog-Geburtstag und Buen Camino!

    Liebe Grüße
    Denise

  3. Halo Christoph,

    gratulation zum Einjährigen! Das ist eine kreative Idee zu einer Blogparade. Ich bin gespannt auf deinen Eintrag morgen und werde mir gerne etwas überlegen, um daran teilzunehmen. Auch ohne Verlosung eine gute Idee für Texte.

    Lieben Gruß
    Renate

  4. Pingback: Roger, oder: Die Geschichte einer prägenden Reisebekanntschaft - Adios Angst - Bonjour Leben

  5. Pingback: Porträt eines Weltreisenden, dessen Sehnsucht sein Kompass ist | Jakobsweg-Küstenweg

  6. Hallo Christoph

    Bin gerade über Deine Seite gestolpert. Tolle Seite, vielen Dank.

    Ich selbst bin kein Hardcore-Wanderer, ganz im Gegenteil. Untrainiert, schlechte Kondition.

    Als wir noch einen Hund hatten, hab ich immer gesagt, ich will mit dem mal eine Mehrtagestour machen. Hab ich aber nicht. Warum? Die Arbeit und diverse andere Dinge waren wichtiger. Inzwischen ist der Hund tot.

    Vor ein paar Monaten lieh mir eine Bekannte ein Buch über den Jakobsweg. Es ist die Story eines Mannes, der seinem Burnout versucht davonzulaufen. Dann treffe ich auf meiner Motorradtour durch Deutschland einen Holländer, der den Weg auch schon gemacht hat und mir ebenfalls sehr schöne Geschichten erzählt. Kurz vor Pfingsten kommt dann noch ein Arbeitskollege (kurz vor der Rente) bei einem tragischen Unfall ums Leben. Jetzt habe ich tatsächlich über die Feiertage eine Zweitagestour mit Übernachtung im Wald gemacht. Und es war klasse und sicher nicht die letzte. Auch wenn ich alle Fehler gemacht habe, die alle Anfänger machen und mir immer noch etwas das linke Schienbein weh tut. Der Jakobsweg wird es auch irgendwann mal sein. Und wenn nicht komplett, dann halt einfach mal ein kleines Stückchen.

    Der verlinkte Artikel handelt von meiner Zweitagestour. Begegnungen gab es während der Tour kaum. In der Schule würde es jetzt wahrscheinlich heissen: „Setzen, Sechs, Thema verfehlt!“

    Als Person finde ich tatsächlich Christopher MacCandless wegen seiner Kompromisslosigkeit sehr beeindruckend. Aber auch eine Warnung, nicht allzu leichtsinnig zu werden. Wer sich für die Person interessiert, sollte unbedingt auch noch das Buch seiner Schwester „Wild Truth“ lesen (Du kennst es sicher, oder?).

    Viele Erfolg mit deiner Seite und Deinem Business.

    Liebe Grüsse

    Lars

    • Hi Lars, danke für deine Einblicke, da bin ich ja mal gespannt, ob der Jakobsweg dich doch noch finden will 🙂 bei mir hat es auch gedauert. Deine Meinung zu Chris McCandless teile ich, vom Buch seiner Schwester hab ich gehört, es aber noch nicht gelesen. Irgendwann erlebt man lieber selbst Abenteuer als von denen anderer zu lesen, so geht’s mir zumindest im Moment 🙂 LG Christoph

  7. Hallo Christoph,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin mir sicher, dass er mich dazu motivieren wird, eines Tages den Jakobsweg zu laufen 🙂 Darüber denke ich schon länger nach und es wird definitiv auch passieren, fragt sich nur wann. Ich freue mich schon, weiter auf deinem Blog rumzustöbern 🙂

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog-Geburtstag! 😀 Ich möchte gerne bei deiner Party mitmachen und musste auch keine Sekunde überlegen, über wen ich schreiben werde. Als ich nach meinem Abi mit 18 Jahren für 11 Monate durch Neuseeland gereist bin, habe ich dort jemanden getroffen, der mein Leben sehr stark geprägt hat. Über ihn möchte ich gerne schreiben und darüber freue ich mich schon! Danke für die tolle Artikelidee! 😉

    Bis bald also!
    Selina

  8. Pingback: Reisebekanntschaften: Von Christus-Statuen und Vulkan-Besteigungen - a daily travel mate

  9. Pingback: Der Camino und seine Begegnungen | Jakobsweg Blog

  10. Pingback: Diese Abenteurer und Reisenden haben mich geprägt

    • Hi Jasmin,
      ja, ich selbst fand es auch sehr schön, deshalb hab ich genau das Thema nach langem Überlegen ausgesucht 🙂 danke für deine Geschichte! Christoph

  11. Hallo Christoph,

    herzlichen Glückwunsch zum Bloggergeburtstag!

    »Es scheint, dass das Reisen für mich eigentlich die zuträglichste Lebensart ist.« sagte einst Herr August Graf von Platen Hallermünde. Ich kenne nicht viele Werke dieses deutschen Dichters, aber den Satz mag ich. So, hier mein Beitrag:

    http://wiebkeb.blogspot.de/2015/06/reise-sehnsucht-oder-erfullung.html

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog Jakobsweg-Küstenweg.

    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Hi Wiebke, dieser Satz ging mir so ähnlich auch schon oft durch den Kopf, ohne dass ich jemals von diesem Herrn August gehört hatte bis jetzt 🙂 danke für dein Mitmachen! Christoph

  12. Pingback: Prägende Reisebekanntschaften

  13. Pingback: Gelassener werden: so habe ich es geschafft + 5 Tipps zur Soforthilfe - Glücksdetektiv

  14. Hallo Christoph,

    vielen Dank für die Einladung zur Blogparty.
    Wie angekündigt, habe ich das Thema etwas breiter interpretiert um den Lesern meines Blogs gerecht zu werden. Wenn du wissen willst, welche Reisebekanntschaft mich am meisten geprägt hat, was das mit glücklich werden zu tun hat und dir noch ein paar konkrete Tipps zum Erlernen einer wichtigen Fähigkeit abholen möchtest, dann schau hier vorbei:
    http://ytb.li/Reisebekanntschaft

    LG, Katharina
    P.S. Diese Art von Reisebekanntschaft wirst du nicht erwarten 😉

      • Hallo Christoph,
        ja, das ist genau die Kunst: die auf Reisen gewonnene Gelassenheit in den Alltag zu übertragen.
        Aber je mehr man sich traut und dann feststellt, dass die Welt eben doch nicht untergeht, desto mehr zieht auch die Gelassenheit ein. Und das hilft z.B. auch Wunder gegen zu hohen Perfektionismus, unter dem ja doch sehr viele Menschen leiden.

        LG, Katharina

  15. Hallo Christoph, heute ist es passiert: Die Muse hat mir einen fetten Knutscher verpasst und meine Geschichte ist eingehämmert, mit einem Foto aufgehübscht und online gestellt.

    Wer erfahren will, was ein kleines Mädchen aus der dritten Klasse mit dem regenwurmschlemmenden Rüdiger Nehberg und einem Grenzen sprengenden Expeditionsleiter namens Arved Fuchs zu tun hat, klickt sich einfach auf meine Seite: http://www.mady-host.de/madys-blog/detailansicht/ein_reisender_der_mich_gepraegt_hat.html

    Viel Spaß beim Lesen!

  16. Hi Isolde, danke für die Geschichte mit dem Trekking-Dad 🙂 diesen anderen Blick auf das Thema Heirat konnte ich durch ein paar gute Freunde aus Indien bekommen, wo es mir ähnlich ging wie dir und es zuerst eine andere Welt war und ich die Dinge seitdem auch mit einem etwas anderen Blick sehen kann. Lg Christoph

  17. Pingback: Wie Raum, Reflexion und Respekt die Beziehung retten! • Lebenskünstler

  18. Pingback: Du musst dich nicht ändern, sondern nur begreifen, wer DU bist - Riskiere & Gewinne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s